Workshop: Prolyte Campus geht in die nächste Runde

Das größte Schulungszentrum der Initiative Prolyte Campus befindet sich in der deutschen Zweigstelle der Firma. Die Workshops befassen sich mit deren Produkten. Diesmal geht es um Traversen.

Das Unternehmen Prolyte veranstaltet am 2. Februar 2015 einen Workshop zu dem Thema „Sachkunde zur wiederkehrenden Prüfung von Prolyte Traversen“. Die Veranstaltung findet in der Prolyte-Vertriebszentrale in Emsdetten statt und richtet sich an Unternehmer und Arbeitnehmer, die mit Prolyte-Traversen arbeiten und diese prüfen. Der Workshop ist Teil der Initiative Prolyte Campus.

Referent ist Dipl.-Ing. Matthias Moeller. Er ist Vorstandsbeauftragter der DTHG für Rigging und fliegende Bauten und Vertreter der IGVW auf der Bauministerkonferenz. Neben den Rechtsgrundlagen, Prüfumfang wie -ftiefe, Ablegekriterien sowie die Durchführung von Prüfungen werden auch Informationen über den Schutz vor Schäden verursachenden Einflüssen und die Dokumentation der Prüfungen vermittelt. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung, welche als Grundlage zur Ernennung als befähigte Person aufgrund der Sachkunde zur wiederkehrenden Prüfung von Prolyte-Traversen dient.

Die wiederkehrende Prüfung von Arbeitsmitteln ist seit Jahrzehnten gesetzlich vorgeschrieben. In anderen Bereichen ist sie bereits eine Selbstverständlichkeit. Die Veranstaltungsbranche wurde hingegen erst in den letzten Jahren darauf aufmerksam.

Der kostenlose Traversen-Workshop von Prolyte beginnt um 10.30 Uhr und soll gegen 17.30 Uhr enden. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat. Eventuell notwendige Hotelzimmer können durch Prolyte vermittelt werden, Mittagsbuffett und Getränke sind inklusive. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind per Mail, auf der Webseite oder telefonisch möglich.

www.prolyte.de