Wings AV Update

Nach der Einführung des Wings-AV-Systems bietet das erste große Update eine Vielzahl an neuen Funktionen und Verbesserungen: Playlists in den Live Playern und Hilfslinien im Screen, Ebenen und animierte Hintergründe in Wings Touch, sowie neue Möglichkeiten mit dem Avio-Script und der MIDI-Integration ...

Nach der Einführung des Wings-AV-Systems bietet das erste große Update eine Vielzahl an neuen Funktionen und Verbesserungen: Playlists in den Live Playern und Hilfslinien im Screen, Ebenen und animierte Hintergründe in Wings Touch, sowie neue Möglichkeiten mit dem Avio-Script und der MIDI-Integration.
 
Die Playlistfunktion, welche in die Live Player der Timelinespuren integriert wurde, ermöglicht es, Video- und Audioobjekte flexibel in einer Liste zu verwalten. Zu jedem beliebigen Zeitpunkt kann man bestimmen, welches Video einer Playlist gespielt werden soll, unabhängig von Timeline und dem laufenden Geschehen. Benutzer können aus vielen erdenklichen Eingabeformen wählen, über die sie die Videos triggern. Zur Steuerung können externe Geräte wie Lichtpulte (DMX), Audiopulte (MIDI), Sensoren u.v.a. über Avio eingebunden werden. Das Liveplayerfenster zeigt dabei die wichtigsten Informationen, z.B. abgelaufene und verbleibende Zeit, direkt im Spurkopf an.

Mit Hilfe von beliebig platzierbaren Hilfslinien direkt im Screen, kann man Medienobjekte und Inhalte arrangieren, um schneller an das gewünschte Ziel zu kommen. Nutzer können aus einer Vielzahl an animierten Hintergründen wählen und Ihrem Interface oder ihrer interaktiven Steuerung ein zeitgemäßes Design geben. Objekte, wie beispielsweise Buttons oder Schieberegler können in Ebenen zusammengefasst werden, welche man jederzeit beliebig interaktiv ein und ausblenden, aktivieren und deaktivieren kann. Bedienelemente von nicht aktiven Geräten einfach vor dem Benutzer verbergen oder Funktionen deaktivieren, wenn der Anwender diese zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht auswählen darf. Das Ein-, Ausblenden sowie das Aktivieren und Deaktivieren passiert einfach über einen Avio-Kanal und kann somit von allen anderen Avio-Geräten vorgenommen werden.

Mit Hilfe von Avio-Script werden alle bisherigen Limitationen fix vorgegebener Show Control Systeme beseitigt. Avio Scipt versetzt den Nutzer in die Lage, logische Verknüpfungen, Bedingungen und Abläufe zu programmieren, um auch die komplexesten interaktiven Projekte realisieren zu können. Mehrere Scripts können dabei auf jedem Avio-Gerät verschachtelt laufen, d.h. jede Wings IObox, jedes Wings Touch, jede Wings Engine wird zu einem interaktiven Show Controller. Avio Script bietet nicht nur den vollen Funktionsumfang sondern erfüllt auch den Anspruch einer vollständigen Programmiersprache, ohne dabei komplex zu werden. Avio Script basiert auf der bewährten Scriptsprache LUA und erfüllt somit den Anspruch einer vollständigen Programmiersprache, ohne dabei komplex zu werden.

Durch die Integration von MIDI in Avio öffnen sich viele zusätzliche Möglichkeiten der Interaktion – möglich ist es eine Show über MIDI oder MIDI über eine Show zu steuern. MIDI-Geräte werden durch Treiber in Avio transparent zur Verfügung gestellt und können somit mit allen anderen Geräten innerhalb Avio verbunden werden. Treiber für neue Geräte können auch schnell und einfach selbst durch einen Lernmodus erstellt werden.

Die neue Wings AV Demoversion unter: http://europe.avstumpfl.com/de/service/downloads/software/wingsav
Kostenlosen Freigabecode unter folgender Mailadresse : info@avstumpfl.com

www.avstumpfl.com/de

Quelle: AV Stumpfl GmbH