Videosignale über CAT5

COMM-TEC erlaubt die Multipoint-CAT5-Übertragung von Audio- und Video bis zu 150 Meter weit.

Die Übertragung von Videosignalen über größere Entfernungen ist nach herkömmlicher Art über Koaxkabel oft nur mit erheblichem technischen Aufwand möglich. Eine technologisch mittlerweile ausgereifte Lösung ist die Übertragung über Standard-CAT5-Kabel.

Eine preiswerte und flexible Lösung für die Übertragung hochauflösender Videosignale sind die neuen COMM-TEC CAT5-Übertrager. Mit den passiven Einheiten lassen sich Composite- und Komponentenvideosignale inklusive Audio bis zu 150 m übertragen. Diese Variante kommt ohne Stromversorgung aus. Dabei ist jede Einheit gleichzeitig Sender und Empfänger.

Die aktiven Einheiten können ein Komponentensignal mit Digital Audio an bis zu 16 Empfänger gleichzeitig übertragen. Die maximale Übertragungsdistanz beträgt jeweils 300 m. Damit lassen sich mit geringem Verkabelungsaufwand Digital-Signage-Anwendungen in Hotels oder an öffentlichen Plätzen realisieren, bei denen derselbe Content auf mehreren Displays gezeigt werden soll.

Eine Besonderheit ist das Wandeinbau-Modell der passiven Produktreihe: Es passt in jede Standard-Unterputzschalterdose und kann somit elegant im Raum integriert werden.

 

www.comm-tec.de