"The Snap" – Fischer präsentiert das neue Truss-Tool

Neu im Angebot der Fischer Vertriebs GmbH: der Mini-Allrounder "The Snap". Ein kleiner Allrounder für die Kabelführung und ab sofort lieferbar. Das Unternehmen präsentiert das neue Truss-Tool auf der Fachmesse Stage Set Scenery, die vom 20. bis zum 22. Juni 2017 in Berlin stattfinden wird.

Geschäftsführer Thomas Fischer meint: "Genial! So eine kleine, feine Erfindung habe ich in meinen über 35 Jahren als professioneller Veranstaltungstechnik-Dienstleister und -Vertrieb noch nicht gesehen."

Doch was genau verbirgt sich hinter dem Namen "The Snap"? Es ist ein neuartiges Trusstool, eine Klammer aus Plastik, die das Befestigen und Organisieren von Kabeln und Steckdosen innerhalb von Traversenkonstruktionen enorm vereinfacht. Es spart durch leichte Handhabung Zeit bei Auf- und Abbau und ersetzt den bislang üblichen Einsatz von Klebebändern und Kabelbindern. Zudem senkt „The Snap“ damit nicht nur die Kosten, sondern erspart auch lästiges Entfernen von alten Kleberesten. Durch die leichte, einhändig mögliche Handhabung wird das Verlegen von Leitungen stark beschleunigt.

Das oftmals ruppige Losreißen von Iso-Band-Befestigungen während des Tagesgeschäfts entfällt, zudem ist "The Snap" auch noch unbegrenzt wiederverwendbar. Die Klammer ist kompatibel zu allen Traversen und Gerüsten mit 48-51 mm Gurtrohr – im sonst ungenutzten Brace-Bereich ist eine Montage ebenfalls möglich.

Technische Möglichkeiten

The Snap fasst Kabelmengen bis zu einem Gesamtquerschnitt von ca. 950 mm², der geteilte Bügel eignet sich zur Aufnahme von Tragmitteln/Drahtseilen bis zu einem Durchmesser von 10 mm und hat einen einhändig verriegelbaren Kabelbügel. Dieser lässt sich optional mit einem kleinen Gummiring aufrüsten. Es wird ein Niederhalten von einzelnen Kabeln direkt am Gurtrohr ermöglicht und die kleine Klammer bietet einen abrutschsicheren Reibschutz zwischen Traverse und Tragmittel. „The Snap“ ist mit oder ohne Steckdosenhalter in den Farben „Aluminium pressblank“ sowie schwarz erhältlich.

Geschäftsführer Thomas Fischer zeigt sich erfreut über „The Snap“: "Ziel des Herstellers war es, ein Tool für Profis zu entwickeln, das einfach in der Handhabung, günstig in der Anschaffung und langlebig und flexibel in der Anwendung ist. Das ist mit 'The Snap' auf jeden Fall gelungen“ Der Vertriebsprofi hat bereits angekündigt, bei der Erstellung von Sonderlösungen zu helfen, um Geräte und Systeme kompatibel zu CatCore machen. Auf der Stage Set Scenery ist die Fischer Vertriebsgesellschaft in Halle 20, Stand 329, zu finden. Jeder Besucher, der seine Kontaktdaten hinterlässt, erhält ein Muster von "The Snap" gratis.


http://www.fischer-online.de/cms/