TG-X 930 für TEC-Awards nominiert

Das neue Echtkondensator-Gesangsmikrofon TG-X 930 von beyerdynamic wurde für die international renommierten TEC-Awards nominiert.

Die TEC-Awards werden von der MIX-Foundation verliehen, die sich der Förderung von herausragenden Leistungen aus den Gebieten Audio, Video, Musik und anderer Medienkünste verschrieben hat. Die TEC-Awards werden am 3. Oktober 2008 anläßlich der AES-Convention in San Francisco/ USA präsentiert.

 

Auf Basis der Mikrofonkapsel des MC-930-Echtkondensatormikrofons entwickelte beyerdynamic mit dem TG-X-930 ein besonderes Gesangsmikrofon. Aufgrund des bei Vokalmikrofonen typischen geringen Besprechungsabstandes wurde der Nahbesprechungseffekt der Nierenkapsel kompensiert, um eine neutrale Übertragung auch filigranster Nuancen der Stimme zu erreichen. Eine dezente Höhenanhebung sorgt für ein offenes, fein zeichnendes Klangbild, ohne je aufdringlich zu wirken.

 

Der schon bei den Wechselköpfen der Opus 900 Drahtlos-Serie bewährte Edelstahlkorb mit mehrlagiger Gaze und zusätzlichem Innenkorb sorgt für Schutz vor Popplauten. Er ist nicht nur leicht zu reinigen sondern verbessert auch signifikant die Rückwärtsdämpfung und damit die Rückkopplungsunterdrückung. Der maximale Schalldruckpegel liegt bei 150 dB SPL. Dank des niedrigen Eigengeräuschpegels bietet das TG-X 930 einen extrem großen Dynamikumfang.

 

www.beyerdynamic.de