Tascam und Sennheiser kooperieren bei 3D-Tonaufnahmen

Mit ihrer Marke Tascam ist die Teac Corporation dem Partnerschaftsprogramm AMBEO for VR von Sennheiser beigetreten – dies gaben beide Unternehmen heute bekannt. Der Hintergrund vom AMBEO for VR ist einfach: Es sollen reibungslose Abläufe und Kompatibilität bei der Produktion von Tonaufnahmen für VR, AR und andere 3D-Inhalte sichergestellt werden. Dieses Programm umfasst namhafte Hersteller von Recordern, Kameras, Streaming-Softwares und VR-Plattformen.

Bereits vor zwei Jahren hat Tascam mit seinem Sechskanal-Audiorecorder DR-701D eine ideale Plattform für Mehrkanal-Aufnahmen geschaffen. Der Recorder wurde den Einsatz mit einer DSLR- oder anderen Kamera prädestiniert und wird von Filmprofis sehr geschätzt. Nun erhält er mit einer neuen Firmware – der Version 2.0 – die Fähigkeit, dreidimensionale Tonaufnahmen herzustellen.

Veronique Larcher, Co-Direktoring für AMBEO Immersive Audio bei Sennheiser hieß im Namen des Audio-Spezialisten die Teac Corporation im Partnerschaftsprogramm herzlich willkommen:
„Wir sind stolz, das Audiosystem Tascam DR-701D mit an Bord zu haben, das bei Content-Erstellern weltweit große Wertschätzung erfährt. Dank der neuen Firmware bietet der Tascam-Recorder nun volle Unterstützung für Aufnahmen mit dem AMBEO VR Mic im Ambisonics-A- oder -B-Format.“

„Seit Jahren unterstützt Tascam Audio-Profis in den Bereichen Videoproduktion und Rundfunk, und wir sind stolz darauf, nun als Partner von Sennheiser AMBEO unseren Beitrag zur schnell wachsenden VR-Welt zu leisten.“, sagte Yuji Hanabusa, Präsident und Generaldirektor der Teac Corporation.
„Die Erweiterung unseres marktführenden DR-701D um die Ambisonics-Technologie wird Besitzern dieses Recorders eine weitere Dimension der Kreativität eröffnen und dabei helfen, die Zukunft digitaler Unterhaltung, Bildung und Informationsweitergabe zu gestalten.“


www.sennheiser.com

www.tascam.eu