Symetrix veröffentlicht SymNet Composer DSP Design Software

Symetrix, US-amerikanischer Hersteller innovativer DSP Audio Lösungen, hat die Veröffentlichung der SymNet Composer Software zur Konfiguration der neuen SymNet Edge Audio Management Systeme zur Festinstallation vorgestellt. Die neue Composer Software erkennt automatisch den Typ der bis zu vier Ein- und Ausgangsmodule des SymNet Edge Mainframes bei der Konfiguration des Audiosystems, das bis zu 16 lokale Audiokanäle verwaltet ...

Symetrix, US-amerikanischer Hersteller innovativer DSP Audio Lösungen, hat die Veröffentlichung der SymNet Composer Software zur Konfiguration der neuen SymNet Edge Audio Management Systeme zur Festinstallation vorgestellt. Die neue Composer Software erkennt automatisch den Typ der bis zu vier Ein- und Ausgangsmodule des SymNet Edge Mainframes bei der Konfiguration des Audiosystems, das bis zu 16 lokale Audiokanäle verwaltet. Werden Edge Frames mit dem integrierten Dante Netzwerk verbunden, erhöht sich die Kanalkapazität eines einzelnen Frames um weitere 128 digitale Audiokanäle, die mit der Composer Programmierung übersichtlich und schnell organisiert werden.

Die kostenlose SymNet Composer Software wird als typische Open Architecture Software bereitgestellt, die dennoch durch die flüssige und übersichtliche Navigation durch den gesamten Designprozess zu überzeugen versteht. Audio Designer greifen bei der Erstellung ihrer Systeme auf eine Symbolbibliothek von über 600 bewährten DSP Prozessormodulen, wie Router, Mischer und viele weitere Spezialmodule zurück.
Typische Designer Super Module( komplexer Blöcke vorkonfigurierter DSP Module und Routings) können sowohl importiert wie zur weiteren Verwendung in zukünftigen Projekte exportiert werden. Der integrierte Ereignis Manager der Composer Software aktiviert automatisch Presets zu vorgegebenen Terminen und Uhrzeiten, die in einem bedienerfreundlichen im typischen Outlook Design gestalteten Kalender vorbereitet werden. Die eingebaute Hardware Uhr des Edge Mainframes kann hierzu auch mit dem Network Time Protocol(NTP) synchronisiert werden. SymNet Composer konfiguriert die adaptiven Fernbedienungen(ARC) von Symetrix ebenso wie die kostenlosen integrierten ARC-Web Bedienerpanels, die drahtlos mit mobilen Endgeräten mit Apple iOS oder Android Betriebssystemen gesteuert werden können.
Mit SymNet Composer können alle relevanten Bedienelemente (Fader, Tasten, Selektoren u.s.w.) zu übersichtlichen Bedieneroberflächen für Anwender zusammengeführt und zu projektspezifischen grafischen virtuellen Bedienpanels, SymVue genannt, exportiert werden. Dazu ist kein Erlernen einer Programmiersprache erforderlich, alles geschieht mit einem schnellen und flüssigen Grafik Design. Composer unterstützt externe serielle RS-232 oder Ethernet-basierende Mediensteuerungen mit einem einfach zu integrierenden externen ASCII Remote Control Protokoll.

„Fortschrittliche DSP Technologie für die Audio Festinstallation ist seit vielen Jahren tief in der DNA von Symetrix verankert. Die neue SymNet Edge Hardware zusammen mit der Composer Software ist das zweifellos spannendste Produkt in der langen Geschichte des Unternehmens“, berichtet Udo Stoof, Produktmanager für Symetrix beim deutschen Exklusivdistributor TRIUS in Ibbenbüren. „Selbstverständlich ist in der nahen Zukunft mit weiteren Vorstellungen praxisgerechter Ein- und Ausgangsmodule für Edge Frames zu rechnen. Ebenso wie das Angebot von SymNet Edge Zertifizierungs Seminaren zum festen Bestandteil des Produkt Supports bei TRIUS gehören“.

Die nächsten SymNet Edge Zertifizierungs Seminare:

Dienstag, 22. Mai in Ibbenbüren
Dienstag, 12. Juni in Ibbenbüren
Dienstag, 3. Juli In Fellbach bei Stuttgart
Donnerstag, 5. Juli in Bodenkirchen bei München
Voranmeldungen sind online telefonisch bei Herrn Stoof möglich.

TRIUS GmbH & Co. KG, Gildestraße 60, 49477 Ibbenbüren/ Germany
Telefon +49(0)5451 9408 0
Telefax +49(0)5451 9408 991

www.trius-audio.de