SYMETRIX präsentiert neue DSP-Baureihe

Symetrix stellt auf der InfoComm 2010 in Las Vegas die neue Jupiter Line, eine DSP-Baureihe für installierte Audio Systeme, vor.

Symetrix stellt auf der InfoComm 2010 in Las Vegas die neue Jupiter Line, eine DSP-Baureihe für installierte Audio Systeme, vor. Die Jupiter Line zeichnet sich laut Hersteller vor allem als maßgeschneiderte Audiolösung ohne nennenswerten Einarbeitungsaufwand aus. Die dafür erforderlichen Softwareanwendungen erinnern dabei an die Idee der „apps“ von Smartphones, wie sie beispielsweise in iPhones verwendet werden. Die Jupiter-Hardware der neuen Symetrix Line ist dabei in drei Versionen lieferbar, die sich nur in der unterschiedlichen Anzahl von Ein- und Ausgängen unterscheiden. Jupiter „apps“ transformieren die Anforderungen konventioneller anwendungsspezifischer Hardware in Software-Applikationen  für Durchsage, Automixing, Lautsprechermanagement mit FIR-Filterung und vieles mehr.

 

„Die Jupiter Line ist extrem flexibel einsetzbar für die vielen alltäglichen Prozessingaufgaben kleiner Audiosysteme, bieten aber auch hinlänglich ausreichend DSP-Power zur Unterstützung vieler dezentraler Beschallungsaufgaben großer Anlagen. Schließlich basiert auch die Jupiter Line auf der Kerntechnologie der SymNet Audio Matrix. Vor allem der leistungsfähige DSP und die einfache Bedienung werden der neuen Plattform unlängst eine gehörige Marktakzeptanz bescheren“, so Dipl. Ing. Udo Stoof vom deutschen Vertrieb Trius GmbH in Ibbenbüren.

 

Die Jupiter Hardware orientiert sich an vielen realen täglichen Systemanforderungen: Jupiter 4 bietet vier Eingänge und vier Ausgänge, Jupiter 8 bietet acht Eingänge und acht Ausgänge, währende Jupiter 12 zwölf Ins und vier Outs bereitstellt. Alle Eingänge können softwareseitig zwischen Line- und Mic-Empfindlichkeit mit Phantomspeisung umgeschaltet werden. Jupiter unterstützt ebenso externe Bedienelemente, wie analoge Schalter oder Lautstärkeregler, aber auch analoge Binärausgänge und ARC-Fernbedienungen. Die Steuerung durch externe Bedienersysteme via IP wird ebenso unterstützt.

 

www.trius-audio.de