Studio Berlin erweitert Bestand an Ü-Wagen von Broadcast Solutions

Studio Berlin, Full-Service Live-TV-Produktionsdienstleister mit Sitz in Berlin, erweitert seine Ü-Wagen-Flotte mit einem neuen 4K/UHD Truck. Für den neuen Ü9 setzt Studio Berlin auf einen Streamline S16 Ü-Wagen, der derzeit vom deutschen Systemintegrator Broadcast Solutions GmbH gebaut wird.

Ein weiteres Exemplar der firmeneigenen Entwicklung der Streamline Ü-Wagen-Familie ist der S16. Diese Ü-Wagen sind mit mehr als bereits gebauten 40 Einheiten, die erfolgreichsten Produktionsfahrzeuge der Welt – mit Schwerpunkt auf praxiserprobten Konstruktionen und modernster Technologie. Studio Berlin modernisiert mit dem neuen Ü9 grundlegend seine Ü-Wagen in Hinblick auf 4K/UHD, um eine hohe Bildqualität und Produktionsflexibilität zu gewährleisten. Auf der IBC Messe, welche vom 15. – 19. September stattfindet, wird am Broadcast Solution Stand der Studio Berlin Ü-Wagen zu sehen sein.
Die erste Produktion des Ü-Wagens wird übrigens die Bundestagswahl am 24. September sein.

Der Geschäftsführer von Studio Berlin, Nick Zimmermann, kommentiert: „Für Studio Berlin bietet das Streamline-Konzept von Broadcast Solutions höchste Flexibilität, wenn es um Technologie und Produktionsabläufe geht. Die Kombination aus modernster Systemintegration und dem praxiserprobten Gesamtkonzept von Broadcast Solutions liefert ein Produktionswerkzeug, das unsere Anforderungen perfekt erfüllt. Der Ü9 wird ein entscheidender erster Schritt in unserer 4K/UHD-Strategie sein – dem weitere folgen werden.“

Das Unternehmen erweitert mit dem Ü9 seine Produktionsressourcen, um den Anforderungen der Kunden noch besser gerecht werden zu können und die Produktionen flexibler zu gestalten. Die Merkmale der Streamline Ü-Wagen sind praxisgeprüfte und bewährte Raum- bzw. Designkonzepte, kombiniert mit dem Einsatz neuester Technologien – für 4K/UHD, HDR sowie IP Workflows.

Das daraus resultierende Ergebnis: Extrem zuverlässige Ü-Wagen mit High-End-Technologie und ausgereiften Workflow-Konzepten. Für den Kunden und die Teams vor Ort führt dies zu verringerten Rüstzeiten und der Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei gleichzeitig maximaler Produktionsflexibilität.

Im neuen Ü9 sind bis zu 20 Arbeitsplätze verfügbar und man kann in Produktionen mit 19 Kameras arbeiten – wobei zusätzlich die Möglichkeit besteht zwischen HD- und UHD-Produktionen zu wechseln.

Studio Berlin entschied sich für den Ü9 für die LDX 86N-Kameras von Grass Valley, die native 4K-Signale liefern, zusammen mit einem Grass Valley Karrera 5 M/E Video-Mischer. Für das Videoprocessing verbaute Broadcast Solutions die MediorNet-Lösung von Riedel als dezentrales Signalrouting und Kommunikations-Backbone mit MetroN Core Routern und MicroN Standard + Multiviewer-Systemen.


www.studio-berlin.de

www.broadcast-solutions.de