Sennheiser und Neumann auf der IBC 2017 in Amsterdam

Auf der diesjährigen IBC in Amsterdam werden Sennheiser und Neumann ihre Audiolösungen für alle Ebenen der Medienproduktion zeigen. Die IBC findet vom 14. – 19. September in Amsterdam statt und ist weltweit die führende Media-, Entertainment- und Technologie-Show.

Sennheiser hat seinen Messeauftritt dieses Jahr unter das Motto „We serve any camera“ gestellt. Achim Gleissner, Commercial Manager Broadcast & Media bei Sennheiser, erklärt das Motto mit folgenden Worten: "Gute Audiotechnik ist die Basis für eine gelungene Produktion, ganz gleich, ob man im Home Studio am Rechner oder im Tonstudio am Mischpult arbeitet, oder ob das Smartphone oder die Broadcast-Kamera zum Einsatz kommt."

Eine Lösung für jede Kamera

„Die Medienbasis hat sich erheblich verbreitert, Streaming-Dienste und YouTube stehen heute gleichberechtigt neben dem herkömmlichen TV.“, beobachtet Gleissner. „Für kundennahe Hersteller ist es ein Muss, alle Plattformen mit den bestmöglichen Lösungen zu bedienen und innovative Formate mit ebenso kreativen Produkten zu unterstützen.“

Die thematischen Bereiche des Messestandes reflektieren die Bandbreite der heutigen Medienproduktion: die Palette reicht über Interviewmikrofone für mobilen Journalismus, wie zum Beispiel das HANDMIC DIGITAL und das drahtlose AVX, bis hin zum vollprofessionellen Zweikanalempfänger EK 6042 für Broadcast-Kameras. Natürlich ist auch das MKE 2 elements vertreten, das erste wasserfeste Mikrofon für die GoPro HERO4.

Das MK 4 digital für Nachvertonung und Podcast ist auch mit dabei, während die Ansteckmikrofone ClipMic digital und MKE 2 digital für iPhone und iPad einen guten Ton für eigenproduzierte Videos ermöglichen. Das gezeigte Portfolio wird durch Richtrohrmikrofone der MKH-Serie für die Filmproduktion, sowie durch die drahtlosen Mikrofonsysteme der Serien Digital 9000, Digital 6000, 2000 und evolution wireless, abgerundet.

Besonderer Blickfang auf dem Stand: die Präsentation des MKE 2 elements für die GoPro HERO4, dessen Leistungsfähigkeit mit Aufnahmen vom Mercedes-Benz Kitesurf World Cup dokumentiert wird.
„Kitesurfing ist eine ideale Sportart, um zu zeigen, wie man Wind und Wasser ausgesetzt sein und dennoch großartiges Filmmaterial produzieren kann. Wir erwarten Videos, deren Sound man so noch nie erlebt hat,“ freut sich Gleissner.

3D-Audioproduktionen

Der wachsende Bereich des 3D-Audio zählt mittlerweile ebenfalls zu den innovativen Medienformaten – der Zuhörer taucht in neue Audiowelten ein und bei Virtual Reality-Anwendungen ist die geschaffene Illusion perfekt. Das AMBEO VR Mic von Sennheiser und der für binaurale Aufnahmen eingesetzte Kunstkopf KU 100 von Neumann können bei 3D-Produktionen ihre Stärken beweisen und sind in dieser Branche gern gesehen.

In der IBC Future Zone können die Besucher das AMBEO VR Mic an einem separierten Stand ausprobieren – außerdem wird der komplette Vorgang von der Aufnahme mit dem VR Mic bis zum fertigen Virtual-Reality-File anschaulich präsentiert und erklärt.

Studio-Highlights

Die Produktionsvielfalt lässt sich auch im Studiobereich des Standes von Sennheiser und Neumann ablesen: für das professionell ausgestattete Home Studio stehen Produkte wie das Sennheiser MK 4 digital und das Neumann TLM 102 zur Auswahl.
Für das Projektstudio findet sich das vielseitige Neumann TLM 107 und für das Profistudio werden Neumann-Legenden wie das U 87 ausgestellt. Auch für das Radiostudio gibt es zwei Klassiker: das BCM 104 und BCM 705.

Die Studiomonitorpalette von Neumann hat mit dem in diesem Jahr neu vorgestellten KH 80 DSP wichtigen Zuwachs bekommen – ein ideales Produkt für kleinere Studios, die nicht auf Neumann-Sound verzichten möchten. Vom beeindruckenden Klang dieser Neuheit und weiterer Modelle können sich die Besucher auf der IBC selbst überzeugen.