satis&fy bezieht neues Firmengebäude

Nach knapp einjähriger Bauzeit wurde Ende letzten Jahres der Firmenneubau der satis&fy AG Deutschland (satis&fy) bezogen.

Den Umzug erledigten die 160 Karbener Mitarbeiter gleich selbst und halfen dem dreiköpfigen Vorstand beim Kistenschleppen. Nach zwei Tagen saßen alle an ihren neuen Arbeitsplätzen. Im Mai wurden nun die letzten Arbeiten am Neubau abgeschlossen. Steigende Mitarbeiterzahlen, wachsender Umsatz und der gute Auftragsbestand veranlassten den Dienstleister für Veranstaltungs- und Medientechnik bereits 2008 dazu, umfassende Umstrukturierungsmaßnahmen am Karbener Standort in Angriff zunehmen und dem 1993 gegründeten Unternehmen eine Frischzellenkur zu verabreichen.

 

Durch die neuen Räumlichkeiten wurde nun auch die Bürofläche um 1.350 Quadratmeter vergrößert. Das neue dreistöckige Firmengebäude beheimatet die Verwaltung, das Marketing, die Kreativabteilung, die Personalabteilung und den Vorstand. Auch das Projektleiterteam und die Auszubildenden finden im neuen Gebäude Platz. In das bisherige Gebäude, das ebenfalls teilweise renoviert und umgebaut wurde, siedelten alle technischen Gewerke, wie die Licht-, Ton- und Videotechnik. Zuvor gastierten diese zum Teil in auf dem Firmengelände aufgestellten Containern.

 

Besonderen Wert legten die Bauherren auf eine offene, transparente und gastfreundliche Gestaltung des Firmenneubaus. So geben die bodentiefen Fenster den Blick frei auf Garten und Hof. Im Gebäude findet sich darüber hinaus eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich mit Kollegen zum fachlichen oder persönlichen Austausch zu treffen. „Das tut der Kommunikation gut“, freut sich satis&fy-Vorstand Nico Ubenauf. Der Zugewinn an Lager- und Büroflächen, die optimal an die betrieblichen Abläufe angepasst wurden, habe bereits spürbar zu einer Produktivitätssteigerung der Firma beigetragen. Es arbeite sich jetzt noch komfortabler, schneller, effizienter und flexibler, so die Unternehmensführung.

 

www.satis-fy.com