Roland Systems Group stellt den VR-3 A/V Mixer vor

Mit Beginn der InterBee Show in Tokyo stellt die Roland Systems Group den VR-3 A/V Mixer vor – einen integrierten Audio/Video Switcher, der für den stark wachsenden Markt der Live Produktionen und des Streaming konzipiert ist ...

Mit Beginn der InterBee Show in Tokyo stellt die Roland Systems Group den VR-3 A/V Mixer vor. Der VR-3 ist ein integrierter Audio/Video Switcher, der für den stark wachsenden Markt der Live Produktionen und des Streaming konzipiert ist. Um ein Live-Event, egal in welcher Größenordnung zu produzieren, benötigt man heutzutage eine relativ große Anzahl unterschiedlicher Geräte:  Mikrofone, Audio Mischpult, Videoquellen zu einem Videomischer, Computer Eingang, AV- Einspielungen, Vorschau Monitore, etc. Der VR-3 ist – wie der preisgekrönte VR-5 – laut Hersteller eine  „All-in-one“-Lösung, welche Produktionen, sowie Aufnahme und Streaming dieser Veranstaltungen extrem vereinfachen soll. Das innovative Design des VR-3 hält alles in einem Gerät bereit: Video Switcher, Audio Mixer, Video Playback/Recorder, Vorschau-Monitor und Ausgang für Webstreaming. Durch das Verbinden des VR-3 zu einem Computer mittels USB Kabel kann über einen Webstreaming Service wie zum Beispiel USTREAM® oder Livestream direkt ins Internet übertragen werden. Durch die Reduzierung der Hardware und Benutzeroberfäche auf das Wesentliche, kann so Zeit für Installation und Konfiguration eingespart werden. Der VR-3 ist mit seinen knapp drei Kilogramm sehr leichtes und handliches Gerät und so optimal für den mobilen Einsatz geeignet. Dabei kann dieser sowohl mit dem beiliegenden Netzteil oder über externe Batterien betrieben werden. Die Steuerung des VR-3 erfolgt über das Touchscreen Display und ist laut Roland ideal für Schulkonferenzen, Gottesdienste, Ratssitzungen, Firmenpräsentation und Live Produktionen geeignet, welche ins Netz übertragen werden sollen. Der VR-3 wird ab Januar 2012 bei allen Roland Systems Group Händlern erhältlich sein.

www.rolandsystemsgroup.eu