Roland Systems Group stellt den V-800HD Multi-Format Live Video Mischer vor

Die Roland Systems Group hat auf der NAB in Las Vegas den Roland V-800HD Multi-Format Live Video-Mischer als Ergänzung ihrer Reihe von Multi-Format Video Mixer vorgestellt. Dieser bietet dem Benutzer bei Live-Events oder anderen Anwendung die Freiheit jegliche Quellen, ob digital oder analog, Computer- oder Video-Format zu verbinden. Der V-800HD ist, wie der Roland V-1600HD ein Multiformat-Video-Mixer – somit besteht keine Notwendigkeit, sich nur auf ein Format zu beschränken ...

Die Roland Systems Group hat auf der NAB in Las Vegas den Roland V-800HD Multi-Format Live Video-Mischer als Ergänzung ihrer Reihe von Multi-Format Video Mixer vorgestellt. Dieser bietet dem Benutzer bei Live-Events oder anderen Anwendung die Freiheit  jegliche Quellen, ob digital oder analog, Computer- oder Video-Format zu verbinden. Der V-800HD ist, wie der Roland V-1600HD ein Multiformat-Video-Mixer – somit besteht keine Notwendigkeit, sich nur auf ein Format zu beschränken. Jeder Eingang hat eine eigene Broadcast-Qualität, die individuell skaliert werden kann und so kann jede Ausgabe-Auflösung passend gewählt werden. Der Mixer ist HDCP-kompatibel und verfügt  über einen eingebauten Multi-Viewer-Ausgang, der durch eine einfache Verbindung zu einem HDMI-Monitor, für eine komfortable Monitoring-Lösung sorgt. Die acht Mischer-Kanäle bieten Verbindungsmöglichkeiten zu 3G/HD/SD-SDI, DVI-A/DVI-D/HDMI, RGB, Component-und Composite-Formaten sowie zwei weitere Kanäle für Standbilder welche über USB-Memory-Stick oder Frame Store  zugewiesen werden können.

Eine neu entwickelte Key-Compositing-Engine ermöglicht die Einstellung des Phasenbereichs, sowie die Höhe der Chroma-und HSV-Farbraum-Parameter. Ein weiteres wichtiges Merkmal des Compositing ist ein externer Keyer, der CG-Titel und Abstufungsclips einbindet sowie  visuelle Effekte ermöglicht. Zuweisbare Video-Crosspunkte erlauben eine Neuordnung der Eingangstasten; dies ist besonders nützlich, um das persönliche Eingangsrouting und die Auswahleinstellungen anzulegen. Ein spezieller Composite-Ausgang ermöglicht ein abwärts-konvertiertes SD-Signal, das für die Archivierung auf einem DVD-Recorder oder einem Encoder für Streaming bereit steht. Die Multi-Zoom-Funktion kann aktiviert werden, wenn ein Video-Eingang intern mit bis zu drei weitere Eingänge verbunden wird – im Wesentlichen eine Kaskadierung des ursprünglichen Einganges. Der Scaler für jeden Eingang kann in jede beliebige Position des Videobilds gebracht werden, wodurch der Eindruck entsteht, dass zusätzliche Kameras angeschlossen sind, so kann man eine  virtuelle Multi-Kamera-Umgebung erzeugen. Zusätzliche Effekte umfassen eine Downstream-Keyer (DSK), ein Composite-Keyer, Bild-im-Bild und mehrere Übergänge.

Der V-800HD unterstützt laut Hersteller eine Vielfalt von Möglichkeiten für Live-Produktion oder Festinstallation, wo auf Flexibilität, Stabilität, Qualität, einfache Handhabung und professionelle Anbindung Wert gelegt werden. Mit Video-Ausgangsauflösungen bis zu 1080/60p, 04:04:04 / 10-Bit-Verarbeitung und Unterstützung für 3G-SDI-Eingans-Beschlüsse wird Video in hoher Qualität geboten. Der V-800HD Video Mixer ist für Video-Produktionen von Live-Events, Broadcast-, Gesellschafts-, Bildungs- und Kirchen-Anwendungen gedacht.

www.rolandsystemsgroup.eu