publitec bietet Mietkauf für Premium-Video-Komponenten

publitec, der A/V-Vertriebsspezialist aus Herdecke, bietet seinen Kunden eine neue Art, Investitionen in hochwertige Video-Komponenten auch bei begrenztem Budget möglich zu machen ...

publitec, der A/V-Vertriebsspezialist aus Herdecke, bietet seinen Kunden eine neue Art, Investitionen in hochwertige Video-Komponenten auch bei begrenztem Budget möglich zu machen. Mit dem Mietkauf-Konzept können sich Wiedervermieter individuelle Gerätesortimente mit sofortiger Verfügbarkeit an das eigene Lager legen. Kunden können sich so Projektoren, Displaywände oder Multi-Layer-Video-Prozessoren anschaffen ohne gleich die komplette Kaufsumme finanzieren zu müssen.

publitec-Geschäftsführer Andreas Flemming erläutert das Konzept: „Es wird lediglich ein monatlicher Mietpreis vereinbart, der über eine Dauer von zwei Jahren regelmäßig an publitec entrichtetet wird. Das betreffende Gerät geht sofort in den Besitz unseres Kunden über und kann wie ein eigenes vollumfänglich genutzt werden. Nach Ablauf der Zeit wird eine geringe Restzahlung an uns geleistet, ab diesem Zeitpunkt geht das Gerät in das Eigentum unseres Auftraggebers über.“

Flemming fügt hinzu: „Das Programm kommt besonders für hochpreisige Produkte wie steglose Videowände von NEC, Prozessoren von Analog Way oder DLP-Projektoren von Christie in Frage. Die Mietrate amortisiert sich bei ein bis zwei Einsatztagen im Monat – das ist der Vorteil. Mögliche Risiken sind hingegen überschaubar; die Geräte werfen in der Regel ab dem ersten Monat Profite ab. Interessenten sollten sich bei uns nach einem individuellen Angebot für die Wunschkonfiguration zu erkundigen. Die Abwicklung erfolgt unbürokratisch im Rahmen unserer Kreditprüfung.“

www.publitec.tv