Prolyte richtet Workshop über Kettenzug-Normen aus

Im Rahmen der Initiative „Prolyte Campus“ veranstaltet der Traversen- und Kettenzughersteller Prolyte Products GmbH einen neuen Workshop ...

Im Rahmen der Initiative „Prolyte Campus“ veranstaltet der Traversen- und Kettenzughersteller Prolyte Products GmbH am 22. Juli 2014 einen neuen Workshop. Dieser beschäftigt sich mit dem Thema Elektrokettenzüge in der Veranstaltungstechnik und bietet Aufklärung über deren grundlegenden Aufbau sowie Zusatzausrüstung. Auswahl, Handhabung, wiederkehrende Prüfung, Vorschriften und Sicherheitshinweise sollen anhand diverser Praxisbeispiele und Erfahrungen der Teilnehmer erläutert werden.



Zudem erfolgt eine Erörterung aktueller „Angstbegriffe“ wie Gefährdungsbeurteilung, Risikoanalyse, SIL, Performance Level, DIN, EN, D8+, CWA und FEM. Der Referent Dipl.-Ing. Matthias Moeller ist Vorstandsbeauftragter der DTHG für Rigging und Fliegende Bauten; darüber hinaus ist er Vertreter der IGVW im Arbeitskreis Fliegende Bauten der Bauministerkonferenz. Durch seine Stellung ist er stets frühzeitig über aktuelle Entwicklungen und Vorschriften informiert.

Der Workshop beginnt um 10:30 und dauert bis etwa 17:30. Die Teilnahme (inklusive Mittagessen und Getränke) ist kostenlos. Eventuell notwendige Hotelzimmer können durch Prolyte vermittelt werden. Veranstaltungsort ist das deutsche Prolyte Vertriebszentrum in Emsdetten. Interessenten schicken ihre Anmeldung via E-mail oder wenden sich telefonisch an Frau Kai-Grit Holzgreve im Sekretariat der Prolyte Products GmbH.

www.prolyte.de