Professioneller Sound für den mobilen Journalismus

Der Audiospezialist Sennheiser hat auf der IBC 2017 die Verfügbarkeit des HANDMIC Digital offiziell bekannt gegeben. Das Mikrofon empfiehlt sich vor allem für die Bereiche Mobiler Journalismus und Podcasting, wo es eine Broadcast-Qualität mit iOS-Geräten, Macs und PCs sicherstellt. 

Das HANDMIC Digital von Sennheiser glänzt durch seine Robustheit und ist gegen elektromagnetische Einstreuungen von Smartphones unempfindlich – noch dazu unterdrückt es effektiv Handhabungs-, Wind- und Umgebungsgeräusche. Diese Aspekte sind besonders dann wichtig, wenn auf Messen, bei Events, in Produktionsbereichen oder in ähnlich lauten Umgebungen aufgenommen werden soll. Das dynamische Mikrofon arbeitet mit der mehrfach ausgezeichneten A/D-Wandler- und Vorverstärkertechnik von Apogee und kann direkt an USB- oder Lightning-Eingänge angeschlossen werden.

Nicole Fresen, Produktmanagerin bei Sennheiser erklärt:
„Ein handgehaltenes Mikrofon ist eine überaus praktische und flexible Lösung für Journalisten. Der Interviewpartner muss nicht mikrofoniert werden, man kann mit mehreren Leuten gleichzeitig sprechen und hat dabei noch ein hohes Maß an Kontrolle über das Interview. Im Einsatz draußen verwandelt das HANDMIC Digital das iOS-Gerät in ein effizientes Aufnahmegerät mit professioneller Audioqualität; zu Hause wird es zum idealen Partner für die Nachvertonung oder die Produktion von Podcasts.“

Ein Sound-Upgrade für Journalisten und Podcaster
Ein Mikrofon wird bei Außeneinsätzen nicht gerade mit Samthandschuhen angefasst – beim HANDMIC Digital sorgt deshalb ein Ganzmetallgehäuse für die nötige Robustheit. Die Mikrofonkapsel ist schwinggelagert, um Handhabungsgeräusche zu unterdrücken, außerdem ist das Mikrofon unempfindlich gegen Windgeräusche und Einstreuungen von Mobiltelefonen. Das HANDMIC ist durchsetzungsstark und sorgt für herausragende Präsenz, selbst in sehr lauten Umgebungen.

Das HANDMIC Digital kann mit gängigen Medienproduktionsprogrammen und Apps verwendet werden, wie beispielsweise FiLMiC Pro, Periscope, Final Cut Pro, Adobe Premiere oder Apogee MetaRecorder sowie Maestro.
Zum Beispiel können Nutzer mit den beiden Apogee-Apps Audioaufnahmen machen, die Mikrofonempfindlichkeit auswählen und Funktionen wie einen Trittschallfilter, einen Rauschfilter oder einen Übersteuerungsschutz aktivieren. Die LED-Statusleuchte zeigt an, wenn die Datenverbindung steht und das Mikrofon genutzt werden kann.

Das Komplettpaket
Im Lieferumfang des HANDMIC Digital von Sennheiser enthalten:
Zwei zwei Meter lange Kabel (Mikro-USB auf Lightning und Mikro-USB auf USB Typ A), eine Mikrofonklemme und ein stabiler Tischfuß.

Nicole Fresen über das Mikrofon:
„Mit diesem Mikrofon ist man innerhalb von Sekunden bereit für ein Interview. Und wenn dem Interviewpartner nach Singen sein sollte – das HANDMIC Digital ist auch dafür ein großartiges Mikrofon!“

Technische Daten:
Wandlerprinzip: dynamisch
Richtcharakteristik: Niere
Frequenzgang: 40 – 16.000 Hz
Empfindlichkeit bei min./max. Gain: -54 /-19 dBFS
Max. Schalldruckpegel bei min./max. Gain: 134 /99 dB
Anschluss am Mikrofon: Micro-USB
Kabel: für Lightning oder USB (Typ A)
Kabellänge: ca. 2 m
Gewicht: ca. 340 g
Abmessungen: ⌀ 48 mm, Länge 180 mm


www.sennheiser.de