Philips wird offizieller Licht-Partner der Allianz Arena

Die Allianz Arena des FC Bayern München wird Deutschlands erstes und Europas größtes Stadion mit einer flächendeckenden LED-Außenbeleuchtung für dynamische Lichtanimationen – ausgestattet von Philips Lighting ...

Die Allianz Arena des FC Bayern München wird Deutschlands erstes und Europas größtes Stadion mit einer flächendeckenden LED-Außenbeleuchtung für dynamische Lichtanimationen – ausgestattet von Philips Lighting. Fans und Gäste dürfen sich kommende Saison auf besondere Lichtstimmungen freuen. Die Umrüstung ist Teil einer Partnerschaft, die der FC Bayern vergangene Woche mit Philips unterzeichnete. Der führende Hersteller für LED- und Stadion-Beleuchtung wird zudem Sponsor und offizieller Licht-Partner des Fußballvereins.

Umgeben von der größten Membran-Hülle der Welt misst die Fassade der Allianz Arena rund 29.000 Quadratmeter, der Einsatz von 380.000 LEDs auf 8.000 Philips-ColorGraze-Leuchten soll sie künftig in dynamische Motive hüllen. „Wir bauen das Spektrum von drei auf 16 Millionen Farben aus. So wird eine Vielzahl an Szenarien möglich“, erklärt Roger Karner, Geschäftsführer von Philips Lighting in DACH. Erste Design-Studien entwickelten die Partner bereits, sie werden diese vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen fortführen. Die Beleuchtungslösung von Philips arbeitet digital und ist intelligent vernetzt. Jeder einzelne Lichtpunkt lässt sich gezielt und in Echtzeit ansteuern. Selbst innerhalb der 1.056 beleuchteten Fassaden-Kissen lassen sich so auch Farbverläufe erzeugen.

Umweltbewusste Kooperationspartner

Auch im Bereich der Markenkommunikation kooperiert Philips mit dem FC Bayern München. „Philips und der FC Bayern München werden Licht erlebbar machen – auch durch Live-Aktionen mit den Fans in der Arena. Zudem  werden wir im engen Zusammenspiel mit dem FCB Kommunikationskonzepte für alle Kanäle entwickeln“, verrät Thomas Schönen, Head of Brand & Communications für Philips in DACH.

Für die Energie- und Umweltbilanz zahlt sich der Wechsel wohl aus: Das energieeffiziente LED-System von Philips soll den Energieverbrauch um rund 60 Prozent senken und jährlich etwa 362 Tonnen CO2 sparen. Damit setzen die Partner ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit im Sport und in der Region. „Durch die Langlebigkeit von LEDs und Zuverlässigkeit der Systeme können wir nicht nur Energieverbrauch und Kosten einsparen, sondern auch den Wartungsaufwand im laufenden Betrieb senken“, erläutert Jürgen Muth, Geschäftsführer der Allianz Arena München Stadion GmbH.

www.philips.de