Österreichische Firma inszenierte Mega-Event in Katar

VMS Kühne & Kapeller GmbH verwirklichten das wahrscheinlich größte

Fassadenprojekt der Welt.

Ein Lichtspektakel `Made in Austria´ verwandelte Ende Dezember 2009 die Bucht von Doha drei Nächte lang in eine sechs Kilometer lange Bühne mit 3D-Charakter. Anlass waren die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag von Katar am 18.12., mit denen das Emirat seinen Sprung ins 21. Jahrhundert prunkvoll und modern zelebrierte. 1.400 wechselnde Großbildprojektionen auf 40 prominente Gebäude erzählten die Geschichte des Landes und zeigten seine Visionen für die Zukunft. Das Konzept stammt von der Wiener Firma VideoMovingSystem (VMS) Kühne & Kapeller, die sich in den letzten Jahren im Bereich der Veranstaltungs-, Event- & Bühnentechnik weltweit einen Namen gemacht hat.

 

Mehr als 250 Tonnen Lichtmaterial wurden für das Fassadenprojekt via Schiff und Flug Cargo nach Doha transportiert. Zum Einsatz kamen 120 Skybeamer und 150 Farbwechsler, 50 Großbild-Diaprojektoren sowie 8 Großbild-Videoprojektoren; 100 Stromaggregate stellten die Energieversorgung für eine Gesamtanschlussleistung von 1,5 Megawatt sicher und ein eigens ausgeklügeltes Kommunikationssystem zwischen den mehr als 100 Techniker/Innen sorgte für eine störungsfreies Zusammenspiel der auf die Sekunde geplanten Licht- und Bildeinsätze.



20 Multimedia-Künstler und Künstlerinnen arbeiteten unter der Ägide von VMS 10 Monate lang an den 1400 aufwändigen Bildern und Grafiken, mit denen dann 40 Standorte vom Palast des Emirs über Hochhäuser, Regierungsgebäude und Hotels bis hin zu Monumenten bespielt wurden. Zeichenwettbewerb: Wüste und Meer
Von Udo Kapeller stammt nicht nur das Konzept zur Gesamtinszenierung der  Feierlichkeiten, sondern auch die Idee zu einem der Hauptevents: 5.000 Kinder und Jugendliche in Katar hatten sich an einem Malwettbewerbs des Unterrichtsministeriums beteiligt und sich mit dem Spannungsfeld `Wüste und Meer´ auseinandergesetzt. Die besten 133 Zeichnungen wurden mit den Dimensionen 100x30 m auf die Fassade der `Commercial Bank´ projiziert und einer
Fachjury gestellt.

 

www.vms-at.com