N&M betreut Schloss Benrath Musikfestival 2015

Das Schloss Benrath Musikfestival hat 2015 sein 20. Jubiläum gefeiert. Seit der ersten Ausgabe kümmert sich das Unternehmen Neumann&Müller um die Veranstaltunsgtechnik. Etwa 10.000 Besucher kamen dieses Jahr in den Schlosspark.

Die Neumann&Müller GmbH & Co. KG (N&M) betreute erneut das Schloss Benrath Musikfestival. Zum 20. Mal fand das Event statt. Seit dessen erster Ausgabe im Jahr 1995 setzt N&M die Veranstaltungsreihe technisch um. Der Klassik Konzert Gesellschaft Düsseldorf e.V. hatte die Firma mit den Gewerken Ton, Licht, Energie und Sicherheit betraut.

Projektleiter war Thomas Oberthür. Das Bauamt hatte Richtlinien vorgegeben, diese musste Oberthür in Bezug auf die Pläne für die Sicherheitstechnik beachten. Zwei Aggregate seitlich des Schlossparks versorgten die Veranstaltung redundant mit Strom. Die Kabel hatte man hierzu entlang der Wasserachse des Spiegelweihers verlegt. Das Team hatte für den 1,5 Kilometer langen Fluchtweg im Park 100 sogenannte Wegeleuchten installiert. Leuchtende Rettungswegschilder aus dem N&M-Bestand kamen ebenfalls zum Einsatz.

Illumination des Benrather Schlosses

In Sachen Orchester verwendeten die Techniker eine redundante Infrastruktur zur Signalführung der beiden Netzwerk-Protokolle: ein Dante-Netzwerk für Ton, das die zentrale Steuerung der Delay-Zeiten ermöglichte, sowie ein MA2-Net für die Lichtsteuerung.

Im Fokus des Teams um Jonathan Kadler – er hatte für Licht und Energieversorgung die Technische Leitung übernommen – stand die Illumination des Benrather Schlosses und dessen Innenräumen. Rechts und links des Spiegelweihers wollte man mit einer Lichtinstallation das romantische Ambiente im Schlosspark einfangen und das Geschehen auf dem Wasser sowie am Schloss unterstreichen. Laut N&M konnte durch den Einsatz innovativer LED-Leuchten der Energiebedarf für das Event erheblich reduziert werden.

www.neumannmueller.com