Neues Webinar von Meyer Sound bekannt gegeben

Der Gastgeber des nächsten Workshops, Buford Jones, hat Künstler wie Pink Floyd oder Prince gemischt. Diesmal erklärt der FoH-Engineer Mads Staerke auch die "Gefahren zu starker Kompression".

Die Meyer Sound Lab. Germany GmbH hat die Daten ihres nächsten Mixing-Workshops bekannt gegeben: Der FoH-Engineer Mads Stærke will morgen, am 30. September 2015, ab 16.00 Uhr (7am PDT/2pm UTC) Themen wie „Gefahren zu starker Kompression“ oder seine Experimente mit Großbeschallungssystemen behandeln. Das Webinar endet um 18.00 Uhr (9am PDT/4pm UTC), Gastgeber ist Buford Jones. Interessenten können sich auf der Website von Meyer Sound kostenlos anmelden.

Mads Stærke ist seit sieben Jahren FoH-Mischer des dänischen Hip-Hop-Künstlers L.O.C und mischt auch in den Genres Jazz, EDM, Rock oder Pop. Nach dem Webinar will er mit den Teilnehmern diskutieren. Jones lehrt innerhalb des weltweiten Education-Programms von Meyer Sound. In seinem Online-Mixing-Workshop zeigt er auch Hands-on-Sessions. In beinahe vier Jahrzehnten hat er Künstler wie Pink Floyd, Eric Clapton oder David Bowie gemischt.

www.meyersound.de