Neues Referenzstadion für Electro-Voice in Zagreb

Seit Anfang des Jahres besitzt die kroatische Hauptstadt mit der Arena Zagreb ein neues Wahrzeichen. Tehnozavod Marusic installierte ein umfangreiches Pro-Sound-System von Electro-Voice.

 

Anlässlich der Handball-Weltmeisterschaft der Herren Anfang des Jahres wurden in Kroatien sechs neue Hallen erbaut. Darunter auch die Arena Zagreb – das neue Wahrzeichen der kroatischen Hauptstadt. Auf einer Gesamtgrundfläche von rund 90.000 Quadratmetern bietet die neue Multifunktionshalle bei Konzerten Platz für bis zu 22 000 Besucher. Diese Ausmaße und die Vorgabe, dass die Halle für Sport- und kulturelle Events gleichermaßen tauglich sein soll, stellten hohe Anforderungen an das Beschallungskonzept. Gefordert waren unter anderem eine flächendeckende, gleichmäßige Abdeckung und hohe Sprachverständlichkeit. Am Überzeugendsten umsetzen konnte die Vorgaben das Team der kroatischen Pro-Audio-Firma Tehnozavod Marusic. Mit Unterstützung des Technical Support Teams von EVI Audio präsentierten sie ein Beschallungskonzept, das den höchst erfolgreichen Fußball-WM-Stadien von 2006 nachempfunden war. Wie flexibel und hochwertig sich das Beschallungssystem bewährt, zeigt sich nach gut einem halben Jahr nach Hallen-Eröffnung – mit Sportveranstaltungen wie den Indoor Motocross Weltmeisterschaften, mit Konzerten von Acts wie Eros Ramazotti, den Backstreet Boys und José Carreras sowie mit Musicals wie Disney on Ice und Thriller.

 

Die Regiekontrolle läuft über eine Hauptzentrale, die über redundante Doppel-LWL-Ringe mit vier Unterzentralen auf den Catwalks vernetzt ist. Fünf NetMax N8000-Controller sind via CobraNet zu einer redundanten Einheit verbunden und ermöglichen die schnelle und einfache Kontrolle einzelner Lautsprecher oder auch Lautsprechergruppen bezüglich Lautstärkeregelung, EQ, Delay und weiteren über IRIS-Net.

 

„Die größte Herausforderung für das Pro-Audio-Konzept bestand darin, in einem Raum mit sehr hoher Nachhallzeit für Sprachverständlichkeit zu sorgen“, erinnert sich Srbis, „der Höchstwert von 3,5 Sekunden betraf die Frequenzen von einem bis zwei kHz – also genau den Bereich, der für die Sprachverständlichkeit so wichtig ist. Aber mit unserem Soundkonzept kommen wir in einer leeren Arena überwiegend auf einen STI-Wert von 0,6 bis 0,7. In einer vollen Arena ist der Wert noch höher, so dass wir durchweg optimale Sprachverständlichkeit garantieren können.“

 

 

www.electro-voice.com