Neues aus der MIDAS PRO Serie auf der PLASA

Midas nutzte die PLASA 2011, um mit der PRO2 sowie der PRO2C die neuesten Mitglieder ihrer digitalen Konsolenserie PRO vorzustellen ...

Midas nutzte die PLASA 2011, um mit der PRO2 sowie der PRO2C die neuesten Mitglieder ihrer digitalen Konsolenserie PRO vorzustellen. Obwohl die beiden Konsolen zu den kleinsten und kostengünstigsten MIDAS Digitalpulten zählen, müssen Anwender nicht auf die Featurevielfalt und Audioqualität verzichten, wie sie beispielsweise das Flaggschiff XL8 bietet. So bieten beide Pulte die von Alex Cooper designten Mikrofonvorverstärker und A-D-Wandler. Die PRO2 kann in drei Betriebsmodi versetzt werden: FoH Normal, MON Normal und Advanced. Besonders Letzterer bietet dem Anwender die Möglichkeit, eine große Anzahl an Inputsignalen auf einer sehr kompakten Oberfläche zu verwalten. Darüber hinaus lassen sich die MCA Groups nutzen, die ähnlich den altbekannten VCA Gruppen funktionieren. Die Showfiles der neuen PRO Pulte sind kompatibel zu allen anderen MIDAS Digitalkonsolen wie der PRO3, PRO6, PRO9 und der XL8. Sowohl die PRO2 als auch die PRO2C bieten 56 Mic/Line Inputs, 64 Inputkanäle, 32 analoge Outputs, jeweils zwei AES3 In- und Outputs, sechs Stereo Effektprozessoren, acht VCA- sowie 6 POP-Gruppen.

www.midasconsoles.com