Neuer Glanz für ein traditionsreiches Kino

Das ARRI-Kino in der Türkenstraße gehört zu den traditionsreichsten Filmtheatern in München. Kinokultur, die es zu erhalten gilt. Noch in diesem Spätsommer geht das Kino mit dem neuen Namen ASTOR Film Lounge im ARRI in eine vielversprechende Zukunft.

Auch der Betreiber ist neu: Hans-Joachim Flebbe, geschäftsführender Gesellschafter der Premium Entertainment München GmbH. Mit einer Vergrößerung auf drei Säle, der Optimierung des Komforts und der technischen Ausstattung sowie einem neuen Servicekonzept überträgt er die bewährten Grundlagen seiner erfolgreichen ASTOR-Premiumkinos auf diesen Standort. Nach der mehrmonatigen Umbau- und Renovierungsphase erwartet die Münchner ab dem Spätsommer ein Filmtheater, das an den Glanz der Blütezeit der Kinos erinnert.

„ARRI steht gleichermaßen für technische Kompetenz – und für großes Kino. Wir entwickelngemeinsam mit der ARRI AG aus dem Kino ein echtes Leuchtturmobjekt: drei Säle mit der bestmöglichen technischen Ausstattung sowie hohen Standards bei Service und Komfort“, schwärmt Hans-Joachim Flebbe, der nach seinem Abschied aus der von ihm gegründeten CinemaxX-Gruppe ein innovatives Kinoangebot – das Premiumkino – entwickelte.

Dr. Jörg Pohlman, einer der beiden Vorstände der ARRI AG, ergänzt:
„Wie ARRI steht die Premium Entertainment München GmbH für Qualität und Anspruch. Wir freuen uns, das Kino unter neuem Namen mit erweitertem Servicekonzept und modernster Technik in guten Händen zu wissen.“
Für die Kontinuität eines guten, ausgewählten Filmprogramms steht als Partner und Berater der langjährige Betreiber des ARRI-Kinos, Christoph Ott, bereit.

In der ASTOR Film Lounge steht der Gast im Mittelpunkt. Ihn erwartet ein technisch modernes, aber stilvolles, bequemes Kinoerlebnis für alle Sinne – mit Garderobe, Begrüßungscocktail und Getränke- und Speisenservice am Platz. Aber ausdrücklich ohne Nachos mit Käsesauce.
Das neue Prunkstück der ASTOR Film Lounge im ARRI wird der bisher als Studio genutzte große Saal mit einer Raumhöhe von über zehn Metern, einer der größten Leinwände Münchens sowie einer Bühne und ca. 350 Ledersesseln mit großzügigem Reihenabstand. Nach der Umbauphase verfügt das Kino neben dem neuen Vorzeigesaal über einen weiteren Saal (das „alte“ ARRI-Kino) mit 180 Plätzen (vorher 350) sowie über ein Club-Kino im Bibliothekslook mit rund 70 Plätzen.

Auch die Projektion und die Tonanlagen werden Maßstäbe setzen: mit „State-of-the-art“- Laserprojektion inklusive 3-D-Technik sowie dem derzeit besten Tonsystem – Dolby Atmos – im großen Saal und der Möglichkeit, auch 70- mm-Filme vorzuführen. Davor kann das Publikum auf bequemen Ledersesseln mit beweglichen Rückenlehnen und großem Reihenabstand die Filme genießen – und im Logenbereich sogar die Füße hochlegen wie Zuhause auf dem Sofa.

Bequemlichkeit steht auch beim Kartenkauf im Mittelpunkt: Diese können per Internet reserviert oder platzgenau schon im Vorherein gekauft werden (ohne Zusatzkosten). Darüber hinaus zählen eine Garderobe, die neue ARRIFilmbar und ein Filmcafé zu den weiteren Glanzpunkten.

Die ASTOR Film Lounge im ARRI verknüpft das einmalige Ambiente der traditionsreichen Filmpaläste mit innovativer Technik und dem Komfort moderner Premiumkinos. Ein Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt – zum Entspannen, zum Genießen. Ab Spätsommer 2018 wird die ASTOR Film Lounge geöffnet sein.


www.arri.com