Neue X-Serie, KARA und KIVA im Estrel Berlin

Mit der neuen Beschallungsanlage von L-Acoustics setzt die Kommunikations- und Medien-Center GmbH auf ein vielseitig einsetzbares System im Estrel.

Seit vergangenem Jahr kommt in den Convention Halls I und II der Berliner Location Estrel Congress & Messe Center ein L-Acoustics-System zum Einsatz. Betreiber ist das Full-Service-Unternehmen Kommunikations- und Medien-Center GmbH. Die Ton-Crew setzt auf KARA, KIVA und die neue X-Serie.
 
Jörn Gerhardt, Teamleiter der Ton-Crew im Estrel Congress & Messe Center, sagte: „Mit der Eröffnung der Convention Hall II im September 2015 standen wir vor der Entscheidung, unseren Bestand zu erweitern, um gleichzeitig zwei Hallen bespielen zu können.“ Die klanglichen Eigenschaften seien das wichtigste Kriterium für die Entscheidung über das System gewesen. Die Sprachverständlichkeit und dynamische Musikwiedergabe waren ausschlaggebend.
 
Kompromissloses Sounddesign

Die aktuelle Beschallungsanlage umfasst 60 KARA-, 48 KIVA-, 32 SB18-, 8 SB15- sowie 12 X12-, 8 X8- und 8 5XT-Systeme. Angetrieben wird das Setup von 26 LA8- und 9 LA4X-Controller-Endstufen. Gerhardt erklärt: „Mit diesem System ist alles umsetzbar: Fernsehproduktionen, Konferenzen, Tagungen, Parteitage, Messen, Gala-Veranstaltungen und Konzerte – und das in den unterschiedlichsten Designs wie zum Beispiel Center-Bühnen mit 360-Grad-Beschallung, Sportarenen-Aufbauten, klassische Bühnen in sämtlichen Größen mit und ohne abgesetzten Satellitenbühnen.“

Für kompromisslose Sounddesigns seien kompakte und leichte Elemente vorteilhaft, da so weniger Einschränkungen durch etwa Sichtbehinderungen vorkämen. Im Bassbereich „kommt uns die kompakte Bauform der SB18 sehr entgegen, sodass wir damit alle möglichen Setups abbilden können – beispielsweise in Cardioid- oder SUB-ARC-Anordnungen“, fügte Gerhardt hinzu.

www.l-acoustics.com