Neue größere Software-Version für Analog Way Picturall Medienserver

Analog Way kündigt größere Aktualisierungen in der neuen Software-Version 3.0 für seine Medienserver der Serie Picturall an.

Foto: Analog Way

Foto: Analog Way

Die jetzt verfügbare Software-Version 3.0 erweitert die Funktionalitäten der Medienserver Picturall und bietet viele Verbesserungen, um eine erweiterte Medienverarbeitung zu ermöglichen, die Flexibilität bei der Programmierung zu erhöhen und die Nutzung zu vereinfachen.
Zu den neuen Funktionen gehören die Unterstützung von Cue-Tracking, der Videocodec NotchLC, NewTek NDI Version 4.5 und virtuelle Displays sowie ein neuer webbasierter Medienmanager und ein kostenloses AWX-Encoder-Plug-in für Adobe Creative Cloud.

Cue-Tracking

Die Unterstützung von Cue-Tracking ermöglicht es Anwendern, im Cue-Stapel frei von einem Cue zum anderen zu springen und dabei alle zwischen diesen beiden Cues aufgezeichneten Änderungen zu berücksichtigen und zum Endergebnis hinzuzufügen. Mit der Cue-Verfolgung können Sie jetzt direkt den Cue auslösen, der in der Show benötigt wird, und das System prüft die Cues auf Parameteränderungen und wendet sie automatisch an. Es wird dasselbe Ergebnis erzielt, als ob die Cues in einer Sequenz ausgeführt würden.

Saubere Farbverläufe

Die Unterstützung des hochleistungsfähigen, GPU-gestützten NotchLC-Videocodecs von Notch ermöglicht die Bereitstellung von bis zu 10 Bit Farbtiefe mit sauberen Farbverläufen. In seiner größten Konfiguration kann ein Picturall-Medienserver 1x 8K@60Hz oder 4x 4K@60Hz Videodateien mit der Codierungseinstellung Excellent wiedergeben.

Verbesserte Videoqualität

Die Unterstützung der Technologie von NewTek NDI Version 4.5 erhöht die Dekodierungsgeschwindigkeit erheblich. Sie bietet eine verbesserte Videoqualität und eine kürzere Zeit, die zum Erkennen der NDI-Streams im Netzwerk erforderlich ist.

Kontinuierliche LED-Installationen

Durch die Unterstützung virtueller Bildschirme kann jede physische Ausgabe in mehrere virtuelle Bildschirme aufgeteilt werden, die in der Kontroll-Benutzeroberfläche als völlig unabhängige Bildschirme angezeigt werden. Dies ist eine wichtige Funktion für komplexe, nicht kontinuierliche LED-Installationen.

Einfache Anwendung – auch für Nicht-Profis

Ein neuer webbasierter Medienmanager bietet einen einfachen Zugangspunkt, der es auch nicht-professionellen Anwendern ermöglicht, Playlisten für eine vorkonfigurierte Wiedergabe zu erstellen und zu modifizieren.

Plug-In für Adobe Creative Cloud

Ein neues kostenloses AWX-Encoder-Plug-in für Adobe Creative Cloud bietet direkte AWX-Exportfunktionen zu Adobe Media Encoder und Adobe Premiere. AWX ist ein proprietärer, grafikkartenbeschleunigter Codec für Analog Way Picturall-Medienserver, der empfohlen wird, wenn die Leistungsanforderungen für die Installationen oder Veranstaltungen typische Anforderungen wie 4K60 übersteigen. Der AWX-Codec ist beispielsweise in der Lage, die Videowiedergabe von über 100 Megapixeln in einem einzigen Gehäuse zu verarbeiten.

Mit diesen Neuerungen ist die Serie Picturall mehr denn je die offensichtliche Lösung für alle anspruchsvollen Anforderungen an die Videowiedergabe bei Festinstallationen, Theatern, Rundfunk, Gotteshäusern, Videoverleih und Live-Veranstaltungen. Die Software-Version Picturall 3.0 steht ab sofort unter www.analogway.com zum Download bereit.

Fotos: Analog Way