Neue Funktion für SALZBRENNER STAGETEC’s AURUS

Eine neue Funktion für STAGETEC’s AURUS erweitert die Dynamische Automation des Pultes: Die neue Mix-Edit-Funktion erlaubt es, bereits fertig gemischte, timecodegesteuerte Passagen in eine aktuell bearbeitete Mischung einzufügen. Dabei wird der Timecode der aktuellen Mischung automatisch angepasst und bleibt der Zugriff auf alle Spuren des eingefügten „Clips“ erhalten. Bisher war es mit AURUS nur möglich gewesen, Passagen aus Mischungen herauszunehmen, nicht aber, diese an anderer Stelle einzufügen ...

Eine neue Funktion für STAGETEC’s AURUS erweitert die Dynamische Automation des Pultes: Die neue Mix-Edit-Funktion erlaubt es, bereits fertig gemischte, timecodegesteuerte Passagen in eine aktuell bearbeitete Mischung einzufügen. Dabei wird der Timecode der aktuellen Mischung automatisch angepasst und bleibt der Zugriff auf alle Spuren des eingefügten „Clips“ erhalten. Bisher war es mit AURUS nur möglich gewesen, Passagen aus Mischungen herauszunehmen, nicht aber, diese an anderer Stelle einzufügen. „Mix-Edit ist eine sinnvolle Arbeitserleichterung besonders für unsere Kunden, die AURUS in der Postproduktion einsetzen. Auf einfache Weise kann zum Beispiel ein bereits produzierter Refrain nach jeder Strophe eines Songs eingefügt und dabei auch bearbeitet werden, ohne dass die Mischung noch einmal neu ausgeführt werden müsste“, erklärt STAGETEC Geschäftsführer Dr. Klaus Scholz.

Mix-Edit wird standardmäßig mit dem neuen Firmware-Release 3.10 ausgeliefert, das im Mai erscheint. Das Update steht unseren Kunden kostenfrei zur Verfügung bzw. wird bei der nächsten Routinewartung installiert.

www.stagetec.com