Musical-Fabrik inszeniert „Der Zauberer von OZ“ mit TG 1000

Die zweite Aufführungsstaffel des Musicals „Der Zauberer von Oz“ in Rheda-Wiedenbrück ist für September 2016 geplant. Der Veranstalter setzt weiter auf Digitaltechnik von beyerdynamic.

Der Musical-Fabrik e.V. hat von 19. bis 22. Mai 2016 das Stück „Der Zauberer von Oz“ in Rheda-Wiedenbrück inszeniert. 3.500 Besucher sahen das Musical in der Stadthalle Reethus. Aufgrund der hohen Nachfrage findet nach Angaben von beyerdynamic vom 8. bis 11. September die zweite Aufführungsstaffel statt. Die 155-köpfige Crew setzt auf das digitale Drahtlossystem TG 1000 mit 34 Funkstrecken.

Die Darsteller verwenden für die Aufführung 33 Taschensender mit Ansteck- und Nackenbügel-Mikrofonen (TG L58c und TG H56c). Für die Begrüßung setzt der Sprecher einen Handsender mit dem TG-V96w-Wechselkopf ein, welcher laut Herstellerangaben sowohl für Sprache als auch für Gesang sehr gut geeignet ist. Als Talkback kommt das TG V50d s zum Einsatz. Die Musical- Fabrik organisiert und finanziert die Produktion.

www.beyerdynamic.com