Mobile Videowände voll im Trend

Für die Stuttgarter Anbieter von LED-Videogroßbildsystemen, Screen Visions, ist der Trend schon lange kein Geheimnis mehr: Videowände am Mast sind gefragt.

Bestes Beispiel war die EM 2008, bei der die Spezialisten zeitgleich zwölf mobile Wände betreuten. Ob bei Sport-, Konzert oder Kongressveranstaltungen, die LKW-Trailer mit ihren bis zu fast 100 Quadratmeter großen Videowänden sind inzwischen fester Bestandteil der Outdoor-Videotechnik.



„Ohne die mobilen Videowände sind viele Großveranstaltungen gar nicht mehr denkbar“, so Roger Rinke, Geschäftsführer von Screen Visions. „Die Tatsache, dass mit minimalem Zeit- und Technikereinsatz gearbeitet werden kann, ist einer der wichtigsten Vorteile der LKW-Trailer. Die Videotrucks bieten daher eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen, modularen Videowänden“, so Rinke weiter. Die flexibel einsetzbaren Wände im 16:9 Format, die sich bis zu 320 Grad um ihren Mast drehen lassen, bieten noch weitere Vorteile gegenüber den modularen Systemen. Die „Screen-am-Mast-Lösung“, wie die rollenden Wände auch oft bezeichnet werden, gibt es inzwischen in einer großen Bandbreite. Die kleinste „Mini mobile“ ist mit elf Quadratmetern relativ bescheiden im Gegensatz zu der größten bei Screen Visions verfügbaren Videowand. Diese ist mit einer Gesamtfläche von 88 Quadratmetern so groß wie eine geräumige Drei-Zimmerwohnung und damit die momentan größte mobile Videowand. Trotz der enormen Fläche benötigen die Techniker nicht mehr als eine Stunde für den kompletten Aufbau der Wand, da alle Funktionen vom Truck aus steuerbar sind.



Die mit einer eigenen Regie ausgestatteten Trucks verfügen alle über eigene Stromgeneratoren und können von nur wenigen Technikern vollständig aufgebaut und bedient werden. Somit sind die LKWs unabhängig von der örtlichen Infrastruktur und auch in abgelegenen Gegenden einsetzbar.
Einen zusätzlichen Vorteil bieten die rollenden Videowände, wenn sie eine eingebaute Bühne und eine Tonanlage mitführen. Diese „all-in-one“-Lösungen bieten vom Mikrofon für den Moderator bis hin zu einer kleinen Lichtanlage für den DJ alles an Bord. Sie sind damit eine ideale Mischung aus Showbühne und Großfernseher. Diese Trucks sind geeignet für Promotion- und Roadshows, aber auch für Stadtfeste.
Die komplette Truckflotte mit über 20 Fahrzeugen ist die derzeit größte in Europa und ist flexibel einsetzbar.

 

www.screenvisions.com