Meyer Sound präsentiert Niederspannungs-Lautsprecher-Systeme auf der ISE

Hochauflösender Klang, ultra kompakte - und Installationslösungen mit Niederspannungs-Lautsprechern sind der Schwerpunkt von Meyer Sounds Angeboten auf der diesjährigen ISE in Amsterdam.

Hochauflösender Klang, ultra kompakte - und Installationslösungen mit Niederspannungs-Lautsprechern sind der Schwerpunkt von Meyer Sounds Angeboten auf der diesjährigen ISE in Amsterdam.

Besucher des Standes 1F120 werden die Ersten sein, die eine neue Lautsprecherserie für außergewöhnliche Sprachverständlichkeit in Räumen mit starkem Nachhallverhalten kennenlernen werden. Außerdem werden die neuesten Produkte der ständig wachsenden Produktreihe der kompakten und leicht zu installierenden Meyer Sound self-powered Lautsprecher zu sehen sein, die in so bedeutenden Kulturdenkmälern wie dem Heritage Amsterdam und dem Vrijthof Theater, der Londoner Royal Albert Hall, dem Theater im Dänischen Aarhus und der Berliner Philharmonie zu finden sind.

 

Meyer Sounds self-powered Niederspannungssysteme leisten eine bemerkenswerte Klangklarheit in einem sehr kleinen Gehäuse und werden von Systemintegratoren auf der ganzen Welt angefragt. Der UP-4XP UltraCompact Lautsprecher, der MM-4XPD Directional Miniature Lautsprecher, der MM-10 Miniature Subwoofer und der MM-4XP Miniature Lautsprecher sind nur ein paar Beispiele, die auf dem Stand zu sehen sein werden. Alle vier Lautsprecher können mit dem MPS-488, einem externen Netzteil im 19-Zoll-Format, angesteuert werden, wobei sowohl die 48V DC Versorgungsspannung, als auch das Audiosignal inklusive des entsprechenden Routings mittels eines fünfpoligen Kabels übertragen werden. Diese Methode bewahrt die Vorteile der self-powered Systeme und ermöglicht außerdem eine einfache und kostengünstige Installation. Lackierungen nach kundenspezifischen Farbwünschen und die Möglichkeit der Unterputzmontage lassen diese Lautsprecher bei Bedarf verschwinden. Optimierungshilfen wie die MAPP Online Pro akustische Simulationssoftware und das RMS Remote Monitoring System garantieren eine vorhersagbare Systemleistung. Außerdem können Besucher der Messe mit Meyer Sound Mitarbeitern diskutieren, wie Meyer Sounds Cinema Experience Serie und das Constellation System eingesetzt werden, um das Hörerlebnis fürs Publikum umzusetzen.

 

Wenn Sie bereits gehört haben, dass die Einführung des Audio/Video Bridging (AVB) Standards entscheidend für den AV Installationsmarkt ist, Sie sich aber nicht sicher sind wie dies Ihr Unternehmen betrifft, dann besuchen Sie das AVnu Alliance Diskussionsforum am Dienstag, den 2. Februar um 16.00 Uhr im ISE Theater in Halle 11. John McMahon, Meyer Sounds Executive Director für digitale Produkte wird mit Vertretern der Unternehmen Broadcom, Harman, Avid und anderen führenden AV-Schwergewichten eine Diskussionsrunde zum Thema AVB Einführung in die universelle Distribution von hochauflösenden digitalen Audio- und Videosignalen und die neu gegründete AVnu Alliance führen.

 

“Wenn wir die Allgegenwärtigkeit des populären Ethernets weiter in Schwung bringen und es schon heute komplett unterstützen, haben wir einen offenen, nicht firmeneigenen Standard, der sowohl dem Endnutzer als auch den Hardware-Herstellern nutzen kann,” sagt McMahon. “Durch die   Zusammenarbeit mit unseren AVnu Alliance Partnern, sind wir uns sicher, dass AVB auf allen Ebenen der professionellen AV Industrie sowohl kostengünstig durchzuführen als auch zugänglich sein wird. Ich möchte jeden, der in AV involviert ist, dazu ermuntern, an dieser Diskussion teilzunehmen.”

 

D-Mitri Digital Audio Platform, Meyer Sounds erstes AVB-konformes Produkt wird im Frühjahr 2010 zur Auslieferung bereit sein. Das auf Gigabit Ethernet basierende D-Mitri ist eine mehrkanalige digitale Audioverarbeitungs- und Distributionsplattform, die eine nahtlos integrierte Show-Kontrolle in einer echten vernetzten Umgebung bietet.

Meyer Sound auf der ISE: Halle 1, Stand F120

www.meyersound.de