Megaforce realisiert Bühnenbau bei 2. Ökumenischen Kirchentag

Für das zwanzigköpfige Team von Megaforce stellte der 2. Ökumenische Kirchentag trotz seiner komplexen Anforderungen keine große logistische Herausforderung dar.

Unter dem Motto „Damit ihr Hoffnung habt“ fand vom 12. bis 16. Mai 2010 in München der 2. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) statt. Zu dem Christentreffen wurden mehr als 120.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet. Rund 3.000 Veranstaltungen fanden in den Messehallen und in der Innenstadt der bayrischen Metropole statt. Polit-Größen wie Bundespräsident Horst Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundestagspräsident Norbert Lammert nahmen an der Veranstaltung teil. Kulturelle Highlights, wie das Konzert des Klezmer-Virtuosen Giora Feidman sowie Auftritte der Pop-Diven Nena und Christina Stürmer rundeten das Programm ab.

 

Zum Auftakt des Kirchentages fanden drei Gottesdienste statt, der größte auf der Theresienwiese und zwei weitere auf dem Odeonsplatz und am Marienplatz. Die Megaforce Veranstaltungstechnik GmbH hat das Gesamtkonzept für alle drei Bühnen entwickelt sowie die komplexen Konstruktionen für den Kirchentag installiert. Auf der Theresienwiese wurde erstmalig eine neue Rundbogendach-Bühne mit einer Grundfläche von 36 x 18 Meter (Spielfläche 20 x 17 Meter) und einer lichten Höhe von über 13 Metern im Einsatz. Die erst kurz vor Veranstaltungsbeginn fertig gestellte Bühne im Format 18 x 18 Meter auf dem Odeonsplatz war ebenfalls in filigranem Rundbogen-Design aus Aluminiumprofilen gestaltet.

 

Darüber hinaus errichteten die Bühnenbauprofis aus Weingarten bei Karlsruhe ein rund 20 Meter hohes Holzkreuz. Drei Treppenanlagen, optisch gestaltet als typische bayerische Berge, standen symbolisch für den Aufstieg zum Himmel an „Christi Himmelfahrt“. Weitere Installationen des Event-Spezialisten für das Projekt waren Bauwerke wie der FOH-Tower sowie die Rollstuhl- und Posaunenpodeste.

 

Für das zwanzigköpfige Team von Megaforce stellte der 2. Ökumenische Kirchentag trotz seiner komplexen Anforderungen keine große logistische Herausforderung dar. Für Transport sowie Auf- und Abbau waren unter anderem 23 Mega-Trailer, neun Stapler, zwei Schwerlastkräne, vier Hubsteiger und 45 Bühnen-Monteure erforderlich – ein Aufwand, den Megaforce problemlos bewältigen kann.

 

www.megaforce.de