LITECRAFT lanciert InLED AT10 für Indoor-Bereich

Er basiert auf dem OutLED AT10 - der neue Scheinwerfer von LITECRAFT. Den Unterschied macht sein Fokus auf Indoor-Anwendungen. So verzichtet er beispielsweise auf feste Kabel.

Die Marke LITECRAFT hat vor kurzem den Indoor-Scheinwerfer InLED AT10 auf den Markt gebracht. Das Produkt basiert auf dem OutLED AT10. Die Indoor-Version verzichtet auf fest verbaute Kabel, der Scheinwerfer integriert stattdessen XLR- und PowerCon-Buchsen. Laut Hersteller ist der Anwender so schneller bei der Verkabelung sowie beim Auf- und Abbau der Scheinwerfer.

Der InLED ist darüber hinaus mit einer RJ45-EtherCon-Buchse ausgestattet. Damit sollen Anwender die Software des Scheinwerfers jederzeit und ohne großen Aufwand aktualisieren können. Neu ist auch der optional erhältliche Zubehörhalter: Mit ihm lassen sich Farbfilterrahmen und Torblenden an den Geräten befestigen. Außerdem eignet er sich für die Arbeit mit Omega-Bracket-Verschlüssen zur Fixierung von Haken oder Schellen.

Hinsichtlich Größe, Gewicht, Leistung, Bestückung und Menüsystem sind die beiden Geräte gleich. Der AT10-RGBA-Chip sorgt laut Herstellerangaben für eine kraftvolle und sehr homogene Ausleuchtung. Ein Linsenset, womit der Abstrahlwinkel von 25 auf 15 Grad verändert werden kann, ist optional erhältlich. InLED AT10 erscheint in den Gehäusefarben Schwarz oder Silber.

www.lmp.de