Lightwolf der mobilen Beleuchtung

Bis zu acht Effekte an einem Stativ – Eurolites neue Generation der KLS-Familie macht es möglich mit den neuen Systemen KLS-401, 801 und 1001. Der Schlüssel zur Erweiterung klingt dabei erst einmal unspektakulär ...

Bis zu acht Effekte an einem Stativ – Eurolites neue Generation der KLS-Familie macht es möglich mit den neuen Systemen KLS-401, 801 und 1001. Der Schlüssel zur Erweiterung klingt erst einmal unspektakulär: über vier zusätzliche Kaltgerätebuchsen an der Rückseite der Leiste können vier weitere Geräte an die KLS angeschlossen werden. Dank der Montageschrauben ist die Befestigung einfach gehalten. Durch die IEC-Buchsen hat jeder Anwender nun die Möglichkeit, sein ganz persönliches Set zusammenzustellen und nach seinen Vorlieben oder nach der jeweiligen Anwendungssituation eine Auswahl treffen. Dabei können sowohl Lichteffekte, zusätzliche Scheinwerfer als auch Laser angeschlossen werden. Eurolite bietet eine spezielle Auswahl an Geräten, die auf der Homepage des Herstellers eingesehen werden kann. Dabei können alle Geräte betrieben werden, die mit einem Kaltgerätestecker ausgerüstet sind. Natürlich ist auch die Lösung mit einem Adapter von Schutzkontaktstecker zu IEC denkbar. Lediglich auf das Gewicht sollte geachtet werden, denn der Querträger kann nicht jede Last bewältigen.
Es gibt drei verschiedene Eurolite KLS mit zusätzlichen Kaltgerätebuchsen: Die KLS-401, die KLS-801 und das neueste System, die KLS-1001. Letztere ist mit 48 Tricolor-LEDs – jede mit drei Watt – laut Herstellerl eine der hellsten kompakten LED-Lichtanlagen auf dem Markt.

www.steinigke.de