LIGHTEVENT investiert in aktuelle Veranstaltungstechnik

LIGHTEVENT, renommierter Eventdienstleister aus Köln, investiert weiter in aktuelle Beschallungs- und Beleuchtungstechnik. Neu im Portfolio ist die Tonkonsole Soundcraft Vi4 72/35. Das digitale Mischpultsystem mit 40 Bit Floating Point Prozessing für einen unbegrenzten Headroom stellt 48 Eingangskanäle und 24 Ausgangsbusse plus die Left/Center/Right-Busse zur Verfügung. 24 Inserts können zusätzlich „gepatched“ werden. Das Soundcraft Vi4 bietet 48 Direktausgänge, 24 Tie Lines, integrierte Stereo-Effekte von Lexicon, BSS Graphic EQs und HiQnet ...

LIGHTEVENT, renommierter Eventdienstleister aus Köln, investiert weiter in aktuelle Beschallungs- und Beleuchtungstechnik. Neu im Portfolio ist die Tonkonsole Soundcraft Vi4 72/35. Das digitale Mischpultsystem mit 40 Bit Floating Point Prozessing für einen unbegrenzten Headroom stellt 48 Eingangskanäle und 24 Ausgangsbusse plus die Left/Center/Right-Busse zur Verfügung. 24 Inserts können zusätzlich „gepatched“ werden. Das Soundcraft Vi4 bietet 48 Direktausgänge, 24 Tie Lines, integrierte Stereo-Effekte von Lexicon, BSS Graphic EQs und HiQnet. Das System besteht aus drei Komponenten: der Bedienoberfläche mit Fadern und Touchscreens, einem Rack für die DSP-Einheiten und einem weiteren Rack für Ein- und Ausgänge.

Den Beleuchtungsbereich ergänzt LIGHTEVENT mit der Lichtsteuerung MA Grand MA 2 light sowie dem LED-Movinglight GLP impression Spot One. Geräuscharme Lüfter sorgen beim Spot One für geringe Betriebsgeräusche. Das Gerät kommt ohne Base Unit aus. Ausgestattet ist das LED-Movinglight mit einem Animation Wheel, einem Zoom 10°-32°, zwei Gobo-Rädern mit sieben rotier- und indexierbaren Gobos und einer offenen Position, einem laut Hersteller ultraschnellen und geräuschlosen Strobeeffekt, einem 3-fach Prisma und einer Iris.

www.light-event.de