Le Mans: Q-Sys von Shure im Audi-Pavillon

Das 24-Stunden-Rennen in Le Mans ist schon beinahe eine französische Legende - genau wie der Aufwand, den teilnehmende Unternehmen vor Ort betreiben. So hat AUDI auf eine Audiomatrix von Shure für den zweistöckigen VIP-Pavillon gesetzt.

Das 24-Stunden-Rennen in Le Mans fand in diesem Jahr am 13. und 14. Juni statt. Die Veranstaltung zog 263.500 Zuschauer an. Der Automobilhersteller AUDI errichtete erneut eine Hospitality, um seine Gäste in einem Pavillon am Rande der S-Schikane zu empfangen. Auf zwei Etagen kam die Plattform Q-Sys als Audiomatrix zur Signalverteilung zum Einsatz.

Für die technische Planung und Ausschreibung der Audiotechnik zeichnete die NIYU media projects GmbH verantwortlich. Die technische Realisierung des Pavillons verantwortete der Full-Service-Anbieter Matrixmanagement, das Unternehmen Kohl setzte als zuständige Audioabteilung das Event um. Matthias Kohl, Geschäftsführer der Kohl UG, betreute zum siebten Mal in Folge den Audi-Pavillon während des Rennens.

Q-Sys verteilt, steuert und überwacht

In Q-Sys Core hat die Audiobearbeitung, -Verteilung, -Steuerung und –Überwachung stattgefunden. Kohl setzte auf Core 1100 mit I/O-Frame und zwei Dante-Karten. Q-Sys verteilte die Audiosignale auf die Lautsprecherzonen in beiden Stockwerken des VIP-Bereichs. Die Lautstärkeregelung erfolgte mittels iPad. Kohl sagte: „Ich habe mir am FOH-Platz eine Gruppenapplikation eingerichtet. Die Gruppen konnten damit vom iPad aus jederzeit ganz einfach lauter oder leiser gezogen werden. Das Ganze hat gerade mal zwei Minuten gedauert.“ Die vereinfachte grafische Umsetzung von Projekten im Q-Sys-Designer ist laut Herstellerangaben ein weiterer Pluspunkt der Plattform.

Kohl fügt hinzu: „Klasse finde ich, dass man anstatt 32 Einzelverbindungen nur ein Kabel ziehen kann. Die schnelle Anbindung an Rechner und iPad ist ein Riesenvorteil. Vor allem, wenn man die Benutzeroberflächen anlegt und dem jeweiligen User dann nur das iPad als Fader in die Hand drücken kann“. Neben der Audioplattform Q-Sys setzte man fünf Shure-UHF-R-Doppelempfänger sowie vier PSM-1000-In-ear-Monitoring-Systeme aus dem Mietpark der Kohl UG ein.

www.shuredistribution.de