LD Systems präsentiert U500 In-Ear-Monitoring-Systeme

Auf der diesjährigen Prolight + Sound zeigte die Adam Hall Group-Marke LD Systems im Zuge der neuen Markenausrichtung, dass die Freiheit, die eigenen Klangvorstellungen flexibel umsetzen zu können keine Illusion ist.

Die flexiblen wie auch robusten DQOR Outdoor-Lautsprecher bis zu den neuen In-Ear-Monitoring-Systemen der U500 IEM Series zeigt LD Systems: „free your sound“. Und das von der MAUI i1 für Festinstallationen über die kompakten IMA- und IPA-Installationsverstärkern.

In-Ear-Monitoring auf professionellem Niveau
Die neue U500 IEM Series richtet sich an Bands, Musiker und Verleihfirmen, die Wert auf höchste Zuverlässigkeit und eine ausgezeichnete Audio-Performance legen. Die U500 Systeme sind in verschiedenen Ausführungen mit und ohne Kopfhörer verfügbar und bieten anspruchsvollen Anwendern dank praxisnaher Funktionen ein Höchstmaß an Freiheit und Komfort für Musik- und Spracheinsätze. Mit der U500 IEM Series geht LD Systems den nächsten Schritt: hin zu einem umfassenden Anbieter innovativer, benutzerfreundlicher und performance-orientierter Audio-Lösungen. Auf diese Weise können Profis und Sound-Liebhaber gleichermaßen ihre Klangvorstellungen frei entfalten und unvergessliche Klangmomente miteinander teilen – wo auch immer sie möchten.

Die U500 In-Ear-Monitoring-Systeme sind als Set mit und ohne Kopfhörer erhältlich und verfügen über eine schaltbare Sendeleistung von 2 mW, 10 mW und 30 mW, um je nach geltenden länderspezifischen Vorschriften in Europa sowie weltweit voll einsatzfähig zu sein. Mit ihrer zuverlässigen Signalübertragung auf einer Distanz von bis zu 100 Metern sorgen die Systeme für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit in nahezu jeder Anwendung.

Zur Auswahl stehen 96 Empfangskanäle, die je nach Bedarf Mono oder Stereo betrieben werden können. Für höchsten Nutzerkomfort lässt sich der In-Ear-Mix zudem über einen 3-Band-EQ mit parametrischen Mitten individuell an das eigene Klangempfinden anpassen. Weiterhin ermöglichen die U500 Systeme die Eingabe von personalisierten Nutzernamen sowie das Abspeichern favorisierter Settings auf zehn Preset-Speicherplätzen. Je nach Frequenzband ist ein Betrieb von bis zu zwölf Systemen parallel möglich.

Alles im Blick, lange im Einsatz
Um sowohl auf dunklen Bühnen als auch unter Sonneneinstrahlung eine exzellente Ablesbarkeit zu gewährleisten, sind die Sender- und Empfänger-Einheiten mit einem kontrastreichen OLED-Display ausgestattet. Über lediglich zwei AA-Batterien lässt sich der Taschenreceiver bis zu 10 Stunden betreiben.

Die U500 IEM Series ist in fünf Versionen als Set mit und ohne Kopfhörer für den weltweiten Einsatz in unterschiedlichen Frequenzbereichen erhältlich. Im Lieferumfang enthalten ist ein Kit für die Rackmontage sowie ein robuster Transportkoffer für den täglichen Einsatz „on the road“.