Lawo veröffentlicht Software-Update 4.16 für mc²-Serie

Anfang Februar hat Lawo das Release 4.16 für die mc²-Serie veröffentlicht. Ein Highlight dieses Software-Updates ist die Verdoppelung der DSP-Kanäle ...

Anfang Februar hat Lawo das Release 4.16 für die mc²-Serie veröffentlicht. Ein Highlight dieses Software-Updates ist die Verdoppelung der DSP-Kanäle. Anstatt der gewohnten 48 bieten die bereits jetzt verfügbaren DSP-Karten nach Installation des neuen Release je 96 Kanäle. Durch das Upgrade können Kunden die Gesamtperformance ihres mc²-Mischpults sogar auf 888 Kanäle erhöhen. Damit reagiert Lawo auf die sich ständig wandelnden Anforderungen im Broadcast-Sektor, in diesem Fall dem Verlangen nach mehr DSP-Leistung, um den Fernsehzuschauern noch bessere Qualität zu bieten. Das Beste für Lawo-Kunden: Als Teil des Release 4.16 kommen sie kostenlos in den Genuss dieser Leistungssteigerung für ihr Lawo-System. Die eigens für dieses Release entwickelten „Broadcast Channels“ bieten ein speziell auf Broadcast-Applikationen abgestimmtes Feature-Set mit einem vereinfachten Signalfluss unter Beibehaltung der gewohnten Lawo-Klangqualität. Je nachdem, welche Anforderungen die Produktion an das System stellt, können die Toningenieure je Karte 48 „klassische“ oder 96 „Broadcast Channels“ verwenden – umschaltbar on-the-fly. Die neue DALLIS-Mikrofonkarte von Lawo wird ebenfalls durch das Release 4.16 unterstützt. Sie bietet eine sehr hohe Dynamik bei geringsten Verzerrungen, eine extrem niedrige Latenz und zudem ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Das Software-Update 4.16 ist im Lawo Download Center für Kunden verfügbar.

www.lawo.de