Lauter leben – mit D80 und der V-Serie

Am 2. Dezember 2013 war M3-Eventtechnik für Christina Stürmer („Lebe lauter!“) in der Passauer Dreiländerhalle tätig ...

Am 2. Dezember 2013 war M3-Eventtechnik für Christina Stürmer („Lebe lauter!“) in der Passauer Dreiländerhalle tätig. Beschallt wurde die Veranstaltung in der passend zur Besucherzahl aufgeteilten Halle mit der V-Serie unter Einbeziehung der brandneuen D80-Verstärker. Zum Einsatz kamen sieben D80, die beispielsweise für den Antrieb von zwei Achter-Arrays (jeweils 4 x V12 und 4 x V8) herangezogen wurden. V-SUBs sorgten in Kombination mit zwei J-SUBs für die Wiedergabe tiefer Frequenzen; diverse T10 dienten in unterschiedlichen Funktionen als Fills. Die Musiker auf der Bühne erhielten ihre Monitoring-Signale über In-Ear-Systeme, während der aus d&b-Lautsprechern zusammengesetzte Drumfill über einen D80-Verstärker angetrieben wurde.


Seit der Gründung setzt M3-Eventtechnik auf Beschallungskomponenten von d&b audiotechnik: „Für uns ist d&b die Nummer eins“, verlautet Wolfgang Mayer mit Nachdruck. „Die Produkte aus Backnang verfügen über eine exzellente Akzeptanz auf dem Markt und haben sich bei uns im praktischen Einsatz stets als absolut zuverlässig erwiesen. Persönlich schätze ich außerdem den Klang der Lautsprecher. Wir konnten über die Zeit ein vertrauensvolles Verhältnis zum Hersteller aufbauen und erhalten immer den gewünschten Support. Erwähnenswert ist sicher auch, dass die Produkte von d&b extrem wertstabil sind.“ Seit Herbst 2013 hat M3-Eventtechnik ergänzend zu den vorhandenen Lautsprecherbeständen die V-Serie auf Lager. „Salopp könnte man die V-Serie als kleinere J-Serie umschreiben“, merkt Wolfgang Mayer schmunzelnd an. „Die V-Serie klingt wie ein erwachsenes Line-Array und ist trotzdem sehr komfortabel zu handhaben. Schon als es erste Infos zu dieser Serie gab, war für uns klar, dass wir sie in unser Angebot aufnehmen möchten.“


Michael Tischler, der bei M3-Eventtechnik Projektleiter, Systemtechniker und Tontechniker in Personalunion ist, ergänzt: „Die V-Serie ist ein Meilenstein. Die Wiedergabe ist präsent und sehr exakt, was mir außerordentlich gut gefällt. Das Handling wurde an die übrigen Lautsprecherserien von d&b angepasst – das ist äußerst praktisch und vereinfacht die Handhabung vor Ort. Die Lautsprecher der V-Serie klingen sehr erwachsen, das System verfügt über reichlich Headroom.“


D80 – „Touchscreen-Bedienung ist der Kracher“

Angesteuert werden die neuen Lautsprecher bei M3-Eventtechnik mit den neuen D80-Verstärkern aus dem Hause d&b. Jeder Amp verfügt über vier Kanäle und nimmt beim Einbau in ein 19“-Rack lediglich 2 HE in Anspruch. Ein TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion sorgt in Kombination mit einem Endlosdrehgeber für eine besonders komfortable Bedienung direkt am Gerät. „Die Touchscreen-Bedienung ist der Kracher“, schwärmt Michael Tischler. „Man bekommt alles viel schneller hin und tippt auf dem Bildschirm genau in der Art, wie man es vom Smartphone kennt. Wer sich schon einmal mit Endstufen von d&b beschäftigt hat, wird unmittelbar verstehen, welche Einstellungen er über den Touchscreen in Kombination mit dem Encoder tätigen kann. Der Amp hat sich für mich schon beim ersten Ausprobieren so angefühlt, als hätte ich bereits zehn Jahre mit ihm gearbeitet.“


Externe System-Controller  sind im Equipment-Pool von M3-Eventtechnik selbstverständlich vorhanden, kommen nach Aussage von Michael Tischler allerdings lediglich dann zum Zuge, wenn es der Rider des Auftraggebers fordert oder das Setting nach ungewöhnlichen Einstellungen verlangt. „Oft verwenden wir nur die in den D80-Verstärker implementierten Algorithmen in Verbindung mit der R1 Fernsteuer-Software“, erklärt der erfahrene Systemtechniker.


„Bei der Show von Christina Stürmer in der Dreiländerhalle wurde die gesamte Beschallungsanlage von D80-Verstärkern gespeist“, berichtet Tischler weiter. „Das Setup war für die Größe der Halle mehr als ausreichend dimensioniert und spielte vollkommen entspannt auf – der Sound war großartig.“

www.dbaudio.com