Lady Gaga mit Sennheiser beim Super Bowl

Lady Gaga sang während ihres Auftritts bei der Super Bowl Halbzeitshow mit einem Sennheiser-Handsender SKM 5200 im individuellen Design.

Am „Super Bowl“-Sonntag fieberten Zuschauer auf der ganzen Welt mit, als die Atlanta Falcons um ihren ersten Super-Bowl-Sieg gegen das Erfolgsteam der New England Patriots kämpften. 111,3 Millionen Zuschauer schalteten für das Spiel bis zum verblüffenden Endergebnis ein – und nicht nur für das Spiel: Die Halbzeit-Show bestritt Lady Gaga; ihre mitreissende Performance wurde von einem drahtlosen Mikrofonsystem von Sennheiser übertragen.

Eine unvergessliche Produktion
Lady Gaga, beim letzten Super Bowl schon als Interpretin der Nationalhymne dabei, entschied sich auch dieses Mal für die klassische Mikrofonkombination, die schon seit Jahren fester Bestandteil ihrer hochkarätigen Auftritte ist: einen Sennheiser-Handsender SKM 5200 mit dynamischer Mikrofonkapsel MD 5235. Lady Gaga begann ihre Show auf dem Dach des NRG-Stadions in Houston mit Auszügen von „God Bless America“ und „This Land Is Your Land“, bevor sie an einem Seil gesichert auf die Bühne sprang und ein funkelndes Medley ihrer Tophits performte.

Lady Gaga sang während der Super Bowl Halbzeitshow mit einem Sennheiser-Handsender SKM 5200 mit Kapsel MD 5235

Bis ins letzte Detail
Lady Gagas Produktionsleiter Chris Vineyard arbeitete mit der Künstlerin an ihrem rund zwölfminütigen Auftritt, der sich durch sorgfältig ausgearbeitete Inszenierungen, Stunts und Tanzeinlagen auszeichnete. Erstklassiger Sound ist und bleibt dabei im Mittelpunkt ihrer fantastischen Auftritte, und genau dafür sorgte das SKM 5200 für Millionen von Zuschauern. „Sennheiser war wirklich das einfachste bei der ganzen Planung“, sagt Vineyard. „Wir verwenden seit acht Jahren Sennheiser-Mikrofone und sie funktionieren immer einwandfrei. Da wir wissen, dass wir uns auf die Sennheiser-Technik verlassen können, hatten wir umso mehr Kapazität, um uns auf die Bühnenshow zu konzentrieren.“

Lady Gagas Front-of-House Engineer Paul Ramsay weiß wahrscheinlich am besten, wie die Künstlerin mit der Kapsel MD 5235 klingt. Da er diese Kapsel auch auf ihren Tourneen einsetzt, wusste er, dass auch für Stadion-Mix und Übertragung der Sound perfekt sein würde. „Als ich zu Lady Gagas Team stieß, habe ich mich gefreut, dass sie mit Mikrofonen und Drahtlostechnik von Sennheiser arbeitet“, erklärt Ramsay. „Denn auch meine beiden vorherigen Künstler haben Sennheiser genutzt und wir waren damit sehr erfolgreich.“

Detailtreue für den Broadcast-Mix
Für Ramsay hat die MD 5232 klare Vorteile: „Diese Kapsel passt perfekt zu Lady Gagas Stimme. Die Höhen sind klar und detailliert, und die tiefen Töne haben eine angenehme Wärme.“ Außerdem ist die Dynamik für die Künstlerin wichtig: „Innerhalb von einer Millisekunde kann sie von einem Flüstern zu sehr kraftvollen und lauten Passagen übergehen. Dieses Mikrofon geht damit wunderbar um und nimmt jede Facette auf.“ Ramsay weiß außerdem die Unempfindlichkeit des Mikrofons gegen seitlich einfallenden Klang zu schätzen, sei es von der Backline, der Beschallungsanlage oder der tosenden Menge. So können leisere Passagen problemlos angehoben werden, ohne dass dadurch Einstreuungen verstärkt werden.

Während der Proben half Ramsay noch bei der Mischung des Stadion-Tons, um diese Aufgabe während des Live-Events dann an einen Toningenieur von Produktionspartner ATK Audiotek abzugeben und sich ganz um den Broadcast-Mix zu kümmern. „Bei mehr als 100 Millionen Zuschauern vor den Bildschirmen mixe ich für ein ziemlich großes Publikum“, erklärt Ramsay, der schon 2010 die Halbzeitshow des Super Bowls abgemischt hatte. Nach fünf Wochen Proben hatten Ramsay und alle Beteiligten einen dedizierten Plan für den großen Tag – dennoch ist der Toningenieur immer bereit, wenn nötig schnelle und spontane Anpassungen vorzunehmen. „Ich kenne ihre Stimme und wie sie mit dem Sennheiser-Mikrofon klingt, von daher weiß ich, in welchen Bereichen ich fein anpassen kann, um optimalen Sound zu bekommen.“

Mehr als Musik
Lady Gaga ist bekannt für die visuellen Elemente ihrer Bühnenshows und entwarf mit Sennheiser drei auffällige Mikrofon-Designs für ihren Auftritt. Ein Super-Bowl-Mikrofon trug das Leitmotiv ihres Auftritts, „Unity“. „Das Sennheiser-Team war unglaublich hilfsbereit und sorgte dafür, dass wir nicht nur im technischen Bereich, sondern auch vom Design her alles hatten, was wir für die Show brauchten“, sagt Vineyard. „Wir haben durch unsere jahrelange Zusammenarbeit eine großartige Beziehung zum Unternehmen Sennheiser und seiner Technik.“

Perfekte Drahtlostechnik
In einer so „dichten“ Frequenzumgebung wie beim Super Bowl zurechtzukommen, ist eine Meisterleistung: „HF ist in der Tat eine enorme Herausforderung bei einem Event dieser Größe“, sagt Vineyard. „Lady Gaga legte auf und über der Bühne große Strecken zurück, doch das war kein Problem für die Sennheiser-Funkmikrofone.“ Er und Ramsay unterstützen die Produktionsfirma ATK Audiotek und die Drahtlosexperten von Professional Wireless beim Frequenzmanagement.

„Jeder kleinste Teil des Spektrum war von der TV-Übertragung oder einer anderen Anwendung belegt; alles musste sehr sorgfältig geplant werden“, erklärt Ramsay. „ATK und Professional Wireless sorgten für die stabile Funkumgebung, so dass unsere Sennheiser-Sender und -Empfänger gewohnt hervorragende Audioqualität übertragen konnten.“

Obwohl den New England Patriots entgegen allen Erwartungen ein weiterer Super-Bowl-Sieg gelang, war Sennheiser das einzige sicher vorhersehbare Element in diesem Spiel. „Wir freuen uns sehr, mit einer so inspirierenden Künstlerin wie Lady Gaga arbeiten zu können und so Teil der Super Bowl-Halbzeit-Show zu sein“, sagt Byron Gaither, Artist Relations Manager bei Sennheiser. „Unser Team hat mit ganzem Einsatz dafür gesorgt, dass die Künstlerin und ihre Crew das richtige Equipment für einen unvergesslichen Auftritt haben, und wir freuen uns, dass unsere Technik dabei geholfen hat, eine großartige Show für ein Millionenpublikum zu übertragen.“


www.sennheiser.com