Kompaktes Multitool: Die TimeCore Toolbox

VISUAL PRODUCTIONS wurde 1999 gegründet und ist ein privates, in den Niederlanden ansässiges, Unternehmen für Software- und Hardwartechnologie – hauptsächlich für die Unterhaltungs- und Architekturbeleuchtungsindustrie. Ausgehend von einem technischen Hintergrund verbindet VISUAL PRODUCTIONS kreatives Denken mit dem Talent, den Marktanforderungen gerecht zu werden und innovative Produkte zu entwickeln.

Mit der TimeCore Toolbox hat VISUAL PRODUCTIONS ein kompaktes Multitool enwickelt, welches das Thema Timecode mit einer aktuellen Hardware sinnvoll unterstützt. Es ist in der Lage, Timecode-Signale zu generieren, zu konvertieren, zu analaysieren und auf zeitliche Trigger zu reagieren. Außerdem verarbeitet TimeCore diverse Nicht-Timecode-Protokolle.

Generieren und folgen von Timecode-Signalen

TimeCore kann als Timecode-Master konfiguriert werden und generiert in diesem Fall ein stabiles Timecode-Signal. Alternativ kann er aber auch als Timecode-Slave eingesetzt werden. Ein großes LCD-Display zeigt den gerade ablaufenden Timecode in Echtzeit an.

Timecode konvertieren

Das Gerät unterstützt das Senden und Empfangen von SMPTE- (LTC-), MTC- und Ethernet-basierenden Timecodes. Dabei ist es in der Lage, jedes dieser Timecode-Signale zu konvertieren – sogar zwischen unterschiedlichen Frame-Raten (24, 25, 29.99, 30 Frames). TimeCore verfügt über einen Ethernet-Anschluss, über den sich auf den internen Webserver zugreifen lässt. Dieser Webserver ermöglicht die komplette Konfiguration des Gerätes.

Show-Control-Protokolle

Diverse Show-Protokolle werden unterstützt, zum Beispiel UDP, TCP, OSC oder MIDI. All diese Protokolle können verwendet werden, um den Timecode zu starten, zu stoppen oder anderweitig zu manipulieren. Des Weiteren kann das Versenden dieser Protokolle einer Zeitachse zugeordnet werden.

Licht-Protokolle

TimeCore versteht die Protokolle Art-Net und sACN und kann somit direkt mit der Lichtkonsole interagieren.

Funktionsübergreifende Produktfamilie

Die Funktionalität des TimeCore kann durch die Kombination mit anderen Mitgliedern der Core-Familie erweitert werden. Der VISUAL PRODUCTIONS IoCore erweitert den TimeCore um zusätzliche GPI, 0-10 V, GPO und RS-232 Ein- und Ausgänge. Der CueCore erweitert das System mit zusätzlichen DMX 512 In- und Outputs und ist in der Lage eine Lichtshow aufzunehmen und wiederzugeben. Die B-Station kann dabei als Fernbedienung fungieren.


www.visualproductions.nl