Kanadas Pop-Königin on Tour mit Produkten von Lightpower

Ayrton, Wireless Solution, Vari*Lite, Robert Juliat, Element Labs und MA Lighting begleiten Celine Dion

Erfolg spricht oft aus Zahlen und 200 Millionen verkaufte Alben sind ein überzeugender Beweis für den Triumphzug der frankokanadischen Künstlerin Celine Dion. Mit ihrem aktuellen Album „Taking Chances“ beendete Dion ihr nahezu fünfjähriges Gastspiel im Caesar Palace in Las Vegas und befindet sich derzeit wieder auf World Tour – einer Tour die fünf Kontinente, 24 Länder, 84 Städte und 120 Auftritte umfasst. Lichtdesigner Yves Aucoin setzt für die Show auf Produkte von Ayrton, Wireless Solution, Vari*Lite, Robert Juliat, Element Labs und MA Lighting.

Im Boden der zentral angelegten Bühne sind 188 x Ayrton Dreampanel Floor 256 verbaut worden, die während der Show mit unterschiedlichstem Content bespielt werden und auf diese Weise sowohl als Laufsteg für Dion als auch als LED-Screen dienen. Zusätzlich setzen 122 x Ayrton Moduled 150 AWW, 48 x Ayrton Arcaline 50 RGB und 24 x Ayrton Dreampanel Wall 64 die Künstlerin und ihre begeleitenden Musiker ins rechte Licht.

Aufgrund der von allen Seiten einsehbaren Bühne und zahlreicher verfahrbarer Bühnenelemente verzichteten die Planer zum Teil auf eine herkömmliche Verkabelung und verwendeten stattdessen die bereits vielfach bewährte W-DMX Technologie von Wireless Solution zur kabellosen DMX-Übertragung. 7 x W-DMX BlackBox R-512 Empfänger, 2 x
W-DMX BlackBox S-1 Sender, 8 x B-1000 Outdoor Booster und 5dB Antennen sorgen für einen äußerst sicheren Datenaustausch.

Im Licht-Rigg finden sich darüber hinaus 1.080 Element Labs Stealth 2.5 Module, 88 x Vari*Lite VL3000 Spot, 32 x VL2500 Spot, 22 x VL3500 Wash, 18 x VL3000 Wash und 8 x Robert Juliat Cyrano Verfolgerscheinwerfer. Gesteuert wird das gesamte Licht über eine grandMA full-size sowie eine weitere grandMA full-size als Back-up, eine grandMA
replay unit, 7 x MA NSPs und 4 x MA 2Port Nodes.

Jamie King ist als Show Director tätig, Louis-Philippe Gaudreau arbeitet als grandMA Operator. Als FOH-Techniker ist Francois „Frankie“ Desjardins im Einsatz. Solotech, Kanada, lieferte das Licht-Equipment. David Bergeron übernahm für Solotech den Posten des Lighting Project Managers.

 

www.lightpower.de