Kaiser Showtechnik schließt Rahmenvertrag mit JB-lighting

Über 100 Sparx 7 bereichern künftig das Angebotsportfolio von Kaiser Showtechnik ...

Über 100 Sparx 7 bereichern künftig das Angebotsportfolio von Kaiser Showtechnik. Der Dry-Hire-Anbieter aus Augsburg schloss dazu mit JB-lighting eine auf zwei Jahre angelegte Rahmenvereinbarung. Sukzessive werden die LED-Movingheads Sparx 7 in diesem Zeitraum an Kaiser Showtechnik ausgeliefert.  



Der Investitionsentscheidung ging eine eingehende Sichtung aktueller Technologien verschiedener Hersteller voraus. „Nach mehreren Vergleichen und einer Marktanalyse stand für uns schnell fest: Das wird unsere Brot- und Butterlampe. Klein, schnell, hell und mit dem vermutlich engsten zoombaren Beam aller Zeiten – das sind nur einige der Features, die uns vom Sparx 7 überzeugt haben. Die Top-Qualität und die faire europaweit einheitliche Preisgestaltung waren für uns weitere wichtige Aspekte bei der Investitionsentscheidung“, erklärt Maxx Kaiser, Geschäftsführer von Kaiser Showtechnik.
 


Der Sparx 7 ist der Nachfolger des erfolgreichen JBLED A7, welcher als erstes Washlight überhaupt mit einer Zoom-Optik aufwartete und schließlich zum Verkaufsschlager wurde. Mit dem Sparx 7 hat JB-lighting ein technisches Update vorgenommen. Damit erreichte er unter anderem zehn Prozent mehr Lichtausbeute als der Vorgänger. Außerdem zeichnet sich die Leuchte durch hochwertige RGBW Multichip-LEDs, rundem Lichtaustritt, dem gelungenen Design und einem geringeren Gewicht aus. Die ersten Sparx 7 sind bereits bei Kaiser Showtechnik in Augsburg vorrätig und stehen zur Anmietung bereit. 



www.kaiser-showtechnik.de