JM-1P : Arrayable Lautsprecher

Der JM-1P self-powered Lautsprecher ist ein high-Q, arraybarer Lautsprecher für eine Vielzahl an Applikationen.

Unter Verwendung von Meyer Sounds patentierter REM-Technologie und einem trapezoiden Gehäusedesign, ist die JM-1P lückenlos in Tight-Packed Array-Cluster integrierbar, wobei sich das Abstrahlverhalten proportional zur Anzahl der eingesetzten Elemente verhält. Die JM-1P kann ebenfalls als ein sehr gerichteter Point-Source-Lautsprecher eingesetzt und sowohl horizontal als vertikal installiert werden. Mit dem skalierbaren Abstrahlverhalten und den vielseitigen QuickFly Rigging-Optionen, kann der JM-1P Lautsprecher für Touring, Vermietung und Festinstallationsapplikationen verwendet werden.

 

Mit einem überragend weiten Übertragungsfrequenzgang von 55 Hz bis 18 kHz, liefert die JM-1P einen bemerkenswert  gleichmäßigen Sound mit ausgiebigem Tiefton-Headroom. Die JM-1P verwendet in Meyer Sounds Hauptsitz in Berkeley entwickelte und gefertigte Lautsprechertreiber, einen Tiefton 15-Zoll Langhubkonustreiber und einen Hochton 4-Zoll Kompressionstreiber, der mittels eines REM auf ein extrem akkurates Horn ankoppelt. Die JM-1P zeichnet sich durch ihr Constant-Q Horn aus, welches eine Abstrahlcharakteristik von 20 Grad horizontal und 60 Grad vertikal bietet. Das gleichförmige Abstrahlverhalten und das trapezoide Gehäuse erlauben Tight-Packed Arrays mit bis zu fünf Lautsprechern und einem Abstrahlwinkel von 100 Grad (mit minimalen Überlappungen bei hohen Frequenzen).



Die hochentwickelten integrierten Verstärker und Prozessoren der JM-1P ermöglichen gleichmäßige und vorhersehbare Resultate in jedem System Design. Der patentierte zweikanal, Class AB/H Leistungsverstärker mit komplementären MOSFET Ausgangstufen bietet eine Gesamtausgangsleistung von 1275 W (2550 W Peak). Die integrierte Signalverarbeitung inklusive der elektronischen Crossover, Lautsprecherschutzschaltungen sowie Korrekturfilter gewährleisten einen flachen Phasen- und Frequenzgang. Jeder Verstärkerkanal verfügt jeweils über eigene Peak- und RMS-Limiter und verhindert dadurch zu starke Membranauslenkungen und reguliert die Schwingspulentemperaturen. Die Limiter Aktivität wird einfach durch auf der Rückblende befindliche LEDs signalisiert.

 

www.meyersound.de