Isarbrückenfest mit satis&fy

250.000 Besucher am ersten Augustwochenende in München/satis&fy begeistert Massen mit Zeittunnel, Wasser- und Lichtspielen.

Beim dritten Fest zum 850. Stadtgeburtstag herrschte auf den Isarbrücken in München reges Gedränge. Mehr als 250.000 Besucher lockte das Fest vom 1. bis 3. August auf die Brücken. Auf der Corneliusbrücke wurden Bilder der städtischen Geschichte in einem Zeittunnel im Zeitraffer gezeigt. Auf der Mariannenbrücke begeisterten Wasserspiele und Lichtprojektionen die Massen. Bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlten alle Isarbrücken in farbigem Licht. Im Auftrag der Eventagentur stöcker & friends verantwortete die satis&fy AG Deutschland (satis&fy) die technische Umsetzung.



Für den Zeittunnel errichtete satis&fy eine vier Meter hohe Leinwand, die auf einer Länge von 54 Metern links und rechts der Brücke gespannt wurde. Hier wurden nicht nur Filmsequenzen und Bilder des Münchner Stadtlebens der vergangenen 850 Jahre gezeigt, sondern das Ganze dank Surround Stereo Effekt auch in eine ungewöhnliche Geräuschkulisse verpackt.



Dass nicht nur Licht und Schatten zum Geschäft von satis&fy gehören, zeigte sich auf der Mariannenbrücke. Hier ließ s&f bis zu 30 Meter hohe Wasserfontänen im Rhythmus der Musik tanzen. Großes Kino gab es für die Besucher dort auch auf einer 15 Meter breiten und sieben Meter hohen Wasserleinwand. Insgesamt arbeiteten 35 Techniker und Aufbauhelfer vor Ort.

 

www.satis-fy.com