inoage lanciert MADRIX-Geräte und Software-Update

Das Unternehmen inoage erweitert mit MADRIX LUNA 4 und 16 sowie der neuen Software MADRIX 3.2 sein Portfolio um drei neue Produkte ...

Das Unternehmen inoage erweitert mit MADRIX LUNA 4 und 16 sowie der neuen Software MADRIX 3.2 sein Portfolio um drei neue Produkte. Auf der Prolight + Sound 2013 wurden bereits MADRIX LUNA 8 mit der Ausgabe von bis zu acht DMX-Universen über USB oder Art-Net vorgestellt; außerdem präsentierte inoage MADRIX 3. Die neuen Erweiterungen folgen nun auf der diesjährigen Messe.

Die Produkte der LUNA-Reihe arbeiten zumeist im Hintergrund einer LED-Installation, stellen allerdings einen sehr wichtigen Teil dar. Weil die Anzahl der verwendeten LEDs in Projekten rasant zunimmt, steigen zugleich die technischen Anforderungen. Das beinhaltet auch stetig wachsende Datenmengen sowie die zuverlässige Verteilung der Daten. Die LUNA-Produkte von MADRIX übernehmen diese Funktion als Art-Net-Geräte in immer  komplexeren Datennetzen. Sie empfangen und versenden DMX512-Daten über ein Netzwerk und geben pro Gerät bis zu vier, acht oder 16 DMX-Universen über die 5-poligen XLR-Ausgänge aus (2.048, 4.096 oder 8.192 DMX-Kanäle). Ein zusätzlicher XLR-Eingang steht für den Empfang von DMX-Daten zur Verfügung. Jedes Gerät kann darüber hinaus als DMX512 über USB 2.0 genutzt werden.

SCE Fire wieder verfügbar

Auf der Prolight + Sound 2013 wurde MADRIX 3 mit seinen Steuermöglichkeiten von 2D- und 3D-LED-Projekten vorgestellt. Die Software bietet zahlreiche Verbesserungen für die LED-Lichtsteuerung. MADRIX 3.2 fügt als zweite, große Aktualisierung erneut Funktionen für die moderne Steuerungslösung hinzu. MADRIX ist für seine integrierten Lichteffekte bekannt. Diese stehen jederzeit zur Verfügung, können vollständig individualisiert werden und sind laut Hersteller leicht zu bedienen. Mit dem Software-Update stehen drei neue Effekte zur Auswahl.

SCE Fire ist wieder verfügbar und stellt zusammen mit SCE Flames die vom Nutzer gewünschte Atmosphäre her. SCE Counter ist eine Neuentwicklung und zugleich ein Effekt für Countdowns, den sich die Nutzer wünschten. Jegliche Texte können mit und ohne Animationen angezeigt werden. SCE Screen Capture ist eine neue Möglichkeit, externe Inhalte in die Software und das Lichtdesign zu integrieren – Bilder, Videos und Streams konnten bereits eingebunden werden. Es besteht nun die Möglichkeit, zusätzliche Inhalte (z.B. Videoquellen) auch per Screen-Capturing zu nutzen.

www.madrix.com