ImageCue-Server eine Woche bei US-Show im Einsatz

Für die Logo- und Event-Videos eines Kunden hat Dienstleister OES auf die simple Bedienung der ImageCue-Server gesetzt.

ON Event Services (OES), ein Event-Dienstleister aus den Vereinigten Staaten, hat für eine Veranstaltung eines mehrjährigen Kunden in Washington, DC, 16 ImageCue Image Server eingesetzt. Der Kick-off-Anlass des einwöchigen Events basierte auf dem Thema „Mission Control“.

Die 4,5 mal 13,7 Meter große Hauptvideowand wurde mit vier Christie-20-K-HD-Projektoren ausgeleuchtet und zeigte Produkt-Highlights. An zwei Standbeinen des 15 mal 30 Meter großen Rigs, welches die Licht- und Tontechnik trug, waren je drei Projektionswände für 7-K-Projektoren montiert. Die 14 Ausstellungsstände wurden jeweils mit einem 70-Zoll-Monitor ausgestattet. An jedem Stand spielte man Logo-Videos ab; zu Beginn und am Ende des Events zeigten alle Monitore das Event-Video.

Steuerung über DMX

OES spielte die Medien mit 16 über eine DMX-Konsole mit einem Universum gesteuerte ImageCue-Bild-Server ab. Der Lichtdesigner von OES, Eric Sinclair, sagte: „Wir konnten mit nur einem Button Licht und Videos synchron steuern. Das Programmieren sei mindestens so einfach wie bei Movinglights. „Die Aktualisierung des Contents in letzter Minute ist ebenfalls super einfach: USB-Stick rausziehen, aktualisieren und wieder anschließen.“

Das Unternehmen OES ist die Vereinigung von Produktionsfirmen, die nach Angaben von ImageCue seit mehr als 30 Jahren ihre Stärken und Erfahrungen einbringen. Hauptsitz von OES ist Atlanta im US-amerikanischen Bundesstaat Georgia.

imagecue.lighting