ICSA 2015: Online-Registrierung startet

Die Fachkonferenz ICSA richtet sich gleichermaßen an Tonmeister, Entwickler und Beschallungsexperten. Das diesjährige Motto der Konferenz: "Die 3D-Audio-Produktionskette".

Vom 18. bis 20. September 2015 soll die dritte International Conference on Spatial Audio (ICSA) in Graz stattfinden. Sie richtet sich an Tonmeister und –ingenieure sowie Entwickler, Forscher, Beschallungs- und Akustikexperten. Interessenten haben vom 20. Juli bis 13. September Zeit, sich für die Fachkonferenz anzumelden.

Zweieinhalb Tage lang haben Besucher die Möglichkeit, sich mit Themen wie „Surround-Sound-Systeme inklusive 3D-Up- und Downmix“, „Kanalbasierte und objektbasierte Produktion“ oder „Wellenfeld-Synthese und Higher-order-Ambisonics“ zu beschäftigen. Die entsprechenden Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen veranstaltet der Verband Deutscher Tonmeister e.V. (VDT) mit dem Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Mit dem diesjährigen Motto „Die 3D-Audio-Produktionskette“ will man wissenschaftliche wie praktische Aspekte einbeziehen; technische und künstlerische Themen sollen abgedeckt werden.

Formate bis 9.1

Spatial-Audio-Projekte sind in 5.1-Surround-Anordnung, aber auch in erweiterten Formaten bis 9.1 oder in 3D-Higher-order-Ambisonics-Systemen mit mehr als 25 Lautsprechern zu hören. Der Ambisonics-Konzertabend ist laut VDT der Höhepunkt: Er soll in einem Übertragungswagen mitgeschnitten und binaural (terrestrisch) sowie in 5.1 via Satellit übertragen werden.

Mindestens drei Spatial-Audio-Vorführungsräume und eine Ausstellungsfläche stehen zur Verfügung. Vorsitzende der Konferenz sind Alois Sontacchi, Franz Zotter, Matthias Frank sowie Hannes Pomberger vom IEM und Günther Theile vom VDT. Die Teilnahmegebühr – inklusive Verpflegung – beträgt 450 Euro. VDT-Mitglieder können zu einem Tarif von 320 Euro buchen. Studenten erhalten weitere Ermäßigungen. Hotelreservierungen erfolgen über das Graz Convention Bureau, die Konferenzsprache ist Englisch.

www.tonmeister.de