Hoch hinaus mit Riedel bei der Breitling Sion Air-Show

Für eine umfassende Kommunikationsinfrastruktur bei der Breitling Sion Air-Show setzte der Veranstalter auf eine integrierte Kommunikationslösung von Riedel Communications ...

Für eine umfassende Kommunikationsinfrastruktur bei der Breitling Sion Air-Show setzte der Veranstalter auf eine integrierte Kommunikationslösung von Riedel Communications. Riedel, führender Hersteller von Echtzeitnetzwerken für Video, Audio und Kommunikation, installierte ein System aus Riedel Artist Digital Matrix Intercom und digitalem Bündelfunk (TETRA). Das Projekt wurde im Auftrag der Swisscom Broadcast AG realisiert. Die Breitling Sion Air-Show 2011 ist mit ihren spektakulären Flugmanövern die größte Veranstaltung dieser Art in der Schweiz. Für die sichere Durchführung des Events errichtete der Veranstalter eine umfassende Kommunikationsinfrastruktur. Diese umfasste sowohl die Event-Leitung und den Flugfunk als auch die örtlichen Sicherheitskräfte wie Polizei oder Feuerwehr. Der Veranstalter setzte hierbei auf eine integrierte Lösung aus Riedel Artist Digital Matrix Intercom und digitalem Bündelfunk. Herzstück der Installation waren drei Artist 64 Mainframes. Sie bildeten den Backbone für insgesamt 16 Artist Sprechstellen, die an verschiedenen Positionen wie bei der Polizei oder der Einsatzzentrale vor Ort zum Einsatz kamen. Aufgrund der redundanten Netzwerkstruktur garantieren Riedel Artist Digital Matrix Intercom Systeme eine sichere Kommunikation und sind so gegen Systemausfälle abgesichert. „Die kompetente Beratung und Unterstützung von Riedel Communications erlaubten eine detaillierte Planung. Dank der eng miteinander verzahnten Kommunikationslösungen konnten wir während des Events schnell reagieren und die Abläufe sicher koordinieren“, sagte Grégoire Epiney, Leiter der Walliser Kantonspolizei. Ein Riedel IPx8 Interface band die Einsatzzentrale der Kantonspolizei mit in die Infrastruktur ein. Das Interface erlaubte die direkte Integration zweier Riedel Intercom Sprechstellen in der Einsatzzentrale vor Ort über die Polizei-eigenen Local-Area-Netzwerke. Um das Veranstaltungsgebiet der Air-Show mit einem digitalen Funknetz abzudecken, setzte der Veranstalter auf zwei CTS TETRA Zellen, die über Richtfunk miteinander verlinkt waren. 22 Funkkanäle des analogen und digitalen Bündel- und Flugfunks waren über RiFace Funk-Interfaces an die Intercom-Infrastruktur angebunden und ermöglichten so eine direkte Kommunikation zwischen den einzelnen Teilnehmern. Insgesamt waren 150 TETRA Handfunkgeräte während des Events im Einsatz.

www.riedel.net