Hessischer Rundfunk optimiert Audio-Workflows mit Avid

Der Hessische Rundfunk (hr) investierte im Zuge der Optimierung seiner Postproduktion in neue Lösungen von Avid ...

Der Hessische Rundfunk (hr) investierte im Zuge der Optimierung seiner Postproduktion in neue Lösungen von Avid. Der Sender nahm vor kurzem beispielsweise zwei digitale Audiomischkonsolen System 5 Fusion sowie Pro Tools | HDX für nahtlose End-to-end-Workflows in Betrieb. Die neue Lösung ersetzt eine in die Jahre gekommene Mischkonsole von Studer, die bisher am Hauptproduktionsstandort eingesetzt wurde.

Die digitale Konsole System 5 Fusion mit einer dedizierten, erweiterbaren DSP-Engine  ermöglicht den Toningenieuren, über eine einzige Kontrolloberfläche fünf DAWs zu steuern. „Mit S5 Fusion, Interplay und Pro Tools 11 etablierten wir einen dateibasierten Avid-Workflow für die Audio-Postproduktion“, erklärt Jürgen Winkler, Leiter IT und Projektmanagement beim Hessischen Rundfunk.

Projektmanager Joachim Jacob fügt hinzu: „Unsere Zusammenarbeit mit Avid war von Anfang an fantastisch. Pro Tools 11 gibt uns die Möglichkeit, Videomaterial aus vielen verschiedenen Quellen zu importieren – ohne Konvertierung. Wir sind gespannt, Eucon 3 mit unserer System-5-Fusion-Konsole zu nutzen; Hard- und Software können wir so komplett integrieren.”

www.avid.com