Hamburg Open: Aussteller zeigen neue Medientechnik

Auf der diesjährigen Hamburg Open haben fast 1.000 Besucher die neuen Trends in der Broadcast- und Medientechnik unter die Lupe genommen. Der Veranstalter bot mehr Raum für Fachvorträge.

Am 21. Januar 2016 lud die Studio Hamburg Media Consult International GmbH (MCI) zur siebten Hamburg Open ein. Laut eigenen Angaben kamen deutlich mehr Besucher als in den Jahren zuvor.

Tim Grevenitz, Leiter Vertrieb und Marketing bei MCI, sagte: „Von Jahr zu Jahr wächst das Interesse an unserem Branchentreff für Broadcast- und Medientechnik.“ Für viele Hersteller scheine die Veranstaltung, ein fester Termin im Kalender zu sein: „Wir hatten fast 750 vorangemeldete Gäste, etwa 200 kamen am Tag der Messe spontan dazu“, fügte Grevenitz hinzu.
 
Hands-ons und Gespräche

Mehr als 80 Aussteller präsentierten ihre aktuellen Produkte und boten Raum für Hands-ons und Gespräche. Auf dem Gemeinschaftsstand von Vislink, Cineflight und rentEvent war diesmal ein Speedboot für Außenübertragung und drahtlose Kamerasysteme zu sehen. PMT zeigte vor den Studios über eine 20 Meter hoch platzierte Viewcam Live-Aufnahmen des Studio-Hamburg-Geländes und der Umgebung aus der Vogelperspektive. Ross führte Szenarien für Smart-Production-Produktionen vor. Double Robotics und Oxboards von AVC ermöglichten Besuchern, durch das Studio A9/10 zu fahren.

Der vergrößerte Vortragsraum war während den Vorträgen zum Thema „AV über Ethernet und Smart Production“ laut MCI gut gefüllt. Ein Highlight sollen die Vorträge der Lang AG zum Thema LED-Videowalls gewesen sein. Die nächste Hamburg-Open-Veranstaltung findet voraussichtlich am 19. Januar 2017 statt.

www.mci.de