Großes Open-Air Fest zur Olympia-Vergabe

Am 6. Juli 2011, dem Tag der Entscheidung über die Vergabe der olympischen Winterspiele 2018 kamen (laut Polizeiangaben) über 25.000 Menschen zu einem riesigen Open-Air Fest in die Münchener Innenstadt ...

Am 6. Juli 2011, dem Tag der Entscheidung über die Vergabe der olympischen Winterspiele 2018 kamen (laut Polizeiangaben) über 25.000 Menschen zu einem riesigen Open-Air Fest in die Münchener Innenstadt. Maßgeblich konzipiert und durchgeführt wurde dieses Festival durch den Eventpool 2018, einem Zusammenschluss acht namhafter Vertreter der bayerischen Event-Branche. Initiator und Veranstalter des Festes war die Bewerbungsgesellschaft München 2018. Über 40 Mitarbeiter der Eventpool-Partnerfirmen waren im Einsatz, um den reibungslosen Verlauf der Großveranstaltungen in München und Garmisch-Partenkirchen zu stemmen. Neben Showbühnen, Public Viewing, Star-Gäste, VIP Lounges und Entertainment, war das Team auch für die Koordination mit dem Bayerischen Rundfunk zuständig, der den ganzen Tag die Geschehnisse am Münchener Marienplatz, in Garmisch-Partenkirchen und am Königssee live im Fernsehen übertrug. Ten & One Eventagentur GmbH zeichnete dabei für den gesamten Bühnenbereich, das Künstler-Management und die Regie am Marienplatz verantwortlich. Trendhouse Eventmarketing GmbH übernahm Aufbau, Abbau und Logistik inklusive die Genehmigungen mit den Behörden vor Ort. Beide Agenturen hatten den Lead für das gesamte Projekt. In Garmisch-Partenkirchen übernahm die Eventpool-Mitgliedsagentur, Alpin Convention, die Gesamtführung für das Public Viewing und das Unterhaltungsprogramm am Mohrenplatz. Aufgaben waren u. a. die Koordination der Fernsehübertragung mit dem Bayerischen Rundfunk, die Regie und auch das VIP- und Bühnenmanagement. Einzig auf die Entscheidung des IOCs an diesem Tag konnte der Eventpool leider keinen Einfluss nehmen.



www.eventpool2018.de